COVID-19: Current situation

Kreuzspitze über Guggeligem Ferner


Published by tobse123 , 23 February 2014, 18h56.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:20 August 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Time: 4:30
Height gain: 844 m 2768 ft.
Height loss: 844 m 2768 ft.
Access to start point:Parkplatz Fallbeson, Waldcafe
Accommodation:Neue Regensburger Hütte
Maps:31/1

Von der neuen Regensburger Hütte wird gestartet. Die ersten 100 hm folgt man dem markierten Normalweg zur östlichen Knotenspitze, auf dem Jedlasgrübel. Dann biegt man 90° östlich, auf unmarkierten Weg Richtung Schafgrübel. Wenn man dessen Rücken überschritten hat, hält man sich nördlich und wandert den Schafleger bis auf  2.730 hm hinauf. Nun hat  man den Rand des Guggeligem Ferner erreicht, oder was von ihm noch übrig ist. Man folgt dem Gletscherverlauf, der zunehmend steiler wird, bis an die knapp 50°. Bei ca. 3.020 hm, weicht man nördlich, in den plattigen und brüchigen Fels aus. (Reibungskletterei!) Nun erreicht man die Scharte zwischen östl. Knotenspitze und Kreuzspitze. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg zur Regensburger Hütte, oder den Geschwetzgrat zur Franz Senn Hütte.
Mangels Spalten und später wegen fehlender Fixpunkte im Fels, sollte auf eine Seischaft wegen Mitreißgefahr verzichtet werden. Die Kletterei ist nicht Schwierig, setzt aber wegen der Ausgesetzheit und dem brüchigen, teilweise plattigen Fels, Vorkenntnisse vorraus.

Hike partners: tobse123


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»