Hoher Sarstein (1975m) Überschreitung


Published by Tef Pro , 26 May 2011, 20h00.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Dachsteingebirge
Date of the hike:22 May 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-OÖ 
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Access to start point:von Salzburg ist es über Golling - Gosau Halltsatt nach Obertraun am kürzesten. P am Bahnhof. Zuglinie mind. jede Stunde, z.B. ab 08:19 nach Gosau-Steg (drei Stationen, 10 Min). Unter der Woche könnte man auch in die andere Richtung bis Bad Aussee fahren und von dort mit dem Bus auf den Pötschenpaß (dann aber fast 1 Stunde Fahrzeit)
Maps:Kompass Nr.20

Heute stand ein großer Klassiker des Salzkammergut auf dem Programm: die Überschreitung des Hohen Sarsteins, dem Mittelpunkt Österreichs.
Es gibt drei Wege auf den Berg: aus Norden entweder vom Pötschenpaß (kürzeste und am häufigsten begangene) oder direkt vom Hallstätter See, von Süden von Obertraun.
Will man die Überschreitung machen, fällt am Wochenende (außer man bedient sich eines Taxis) der Pötschenpaß aus, da kein Bus fährt. Wohl aber wird die Bahnlinie Obertraun - Steg/Gosau bedient. Wir empfehlen die Überschreitung von Nord nach Süd, weil man so auf dem langen Rücken geniale Dachsteinblicke genießt.
Daß es trotzdem keine 5-Sterne Tour wurde liegt an den etwas monotonen Zu- und Abstiegen durch viel Wald. Aber der Wald ist intakt und der Pfad schön angelegt, zudem ist die Steigung perfekt für schnellen Höhengewinn, so daß man die Wanderung doch empfehlen kann.
Los geht es in Obertraun mit dem Zug (z.B. 08:19) bis Steg-Gosau. Vom Bahnhof parallel zum Gleis kurz zurück und dann links über den Bahnübergang, bis kurz vor dem Gasthof Post rechts eine kleine, kaum befahrene Straße abzweigt.
Dieser folgen wir, zweimal geht es unter dem Bahngleis hindurch, bis wir einen kleinen Bach überqueren. Dahinter links und gleich wieder rechts. Ab hier ist nun der Sarstein bereits ausgeschildert. An Bauernhöfen und Blumenwiesen vorbei geht es nun aufwärts, bis wir schließlich die viel befahrene Salzkammergutstraße erreichen. Wir überqueren sie und biegen dahinter auf den rechten Schotterweg ab, der uns zur alten Pötschenpaßstraße bringt. Wir folgen ihr, bis nach rechts der Wanderweg weggeht.
Noch einmal müssen wir die Bundesstraße überqueren, dann nimmt uns dichter Wald auf. Leicht ansteigend quert der schmaler werdende Pfad zur fast zugewachsenen Simonyaussicht (Blick auf den See und das Dachsteinmassiv). Danach geht es durch dichten Laubwald parallel zum Rotengraben zügig bergan, erst im oberen Teil wird die Aussicht wieder besser.
Schließlich kommen wir ganz aus dem Wald und bald darauf erreichen wir die wunderschön gelegene Vordere Sarsteinalm (1695m) mit Quelle. Ein wunderschöner Platz zum Verweilen, doch auch heute soll es kräftig quellen am Himmel, also machen wir uns bald wieder auf die Socken.
Es geht nun südwärts über eine breite Geländeschwelle hinauf auf den breiten, gutmütigen Gipfelrücken. Beim Gipfelkreuz ist einiges los, aber etwas abseits am höchsten Punkt sind wir alleine.
Wie bereits erwähnt ist der Sarstein ein genialer Aussichtsberg - neben dem Dachsteinblick überblickt man die Salzkammergutberge, das Tote Gebirge, Tennengebirge und auch die Tauern zeigen sich.
Nach unserer Pause beginnt nun der aussichtsreiche Gang über den breiten (leider so breit, daß man vom Hallstätter See nichts sieht) Rücken, dabei geht es, zuerst über Wiesen, später zwischen Latschen, in mehreren Stufen abwärts, bis man das Naturfreundehaus Sarsteinhütte (1620m) erreicht.
Auch hier bietet sich nochmal eine Rast an, es kommt jedoch im Abstieg noch ein schönerer Platz: der Weiterweg führt nun schräg nach rechts zunehmend in den Wald an die Abbruchkannte zum See heran, dabei bieten sich immer wieder schöne Tiefblicke. Am letzten und schönsten, dem sog, Goisener Blick, lädt ein Bankerl zur Rast ein. Man sollte es nutzen, denn danach schwenkt der Pfad nach links vom See weg und führt in zahllosen Serpentinen durch Buchenwald hinab nach Obertraun

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T3 F
18 Aug 15
Hoher Sarstein 1975m · nikizulu

Post a comment»