Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Biet und Rütistein mit viel Sonnenschein


Published by Nicole , 10 March 2011, 13h30.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 8 March 2011
Ski grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Westliche Sihltaler Alpen   Nördliche Muotataler Alpen 
Time: 5:30
Height gain: 1180 m 3870 ft.
Height loss: 1180 m 3870 ft.
Access to start point:Mit PW nach Weglosen bis zur Hoch-Ybrig Seilbahnstation / kostenlose Parkmöglichkeit im Parkhaus oder Aussenparkplatz direkt bei der Talabfahrtspiste
Maps:236 S

Mein guter Draht zu Petrus bescherte mir einen weiteren Sonnentag in meinen geliebten Bergen. Durchatmen, Sonne tanken und einfach nur geniessen stand heute auf meiner Wunschliste. Also ab in meine Heimat und zur Ybriger Prominenz! Das Biet mit Rütistein soll es heute sein...

Um 9:30 Uhr startete ich bei der Weglosen-Talabfahrts-Piste und "wackelte" gemütlich die Schlittelpiste bis kurz unter der Druesberghütte hoch. Die Temperaturen bereits angenhem warm, nuggelte ich regelmässig an meinem Camelback-Schlauch um nicht wieder in ein Flüssigkeitsmanko zu gelangen.

Mächtig sehen sie aus - Twäri-, Drues- und Forstberg! Von diesem Anblick kann ich wohl nie genug kriegen. Bereits erblicke ich Tourengänger auf dem Gipfelkreuz des Forstberges...hmmm ein Projekt auf meiner Wunschliste, aber lieber nicht alleine.

Ich folge einer breiten Spur vorbei an der Westflange des Schülberg und erreiche die Lücke zwischen Schül- und Fidisberg. Wie immer erblickt man ab da die Sihltalberge und es ist ein Traumtag!! Ostwerts am Fidisberg zieht die Spur erst am ersten Kreuz vorbei und wenig später erreiche ich alleine das Gipfelkreuz des Biet.

Die Einsamkeit geniessend strömen Emotionen hoch. Eine gute halbe Stunde genoss ich die Blicke in diese traumhafte Bergkulisse in Glückseeligkeit. Mit einem stillen Geburtstagsgruss Richtung Bayern sendend ;-), machte ich mich für die kurze Abfahrt parat. Ich wählte die Route auf dem Kamm zum ersten Kreuz und dann in ein schmales Coulour um unterhalb des Fidisberg auf die Ebene runter zu fahren. Dies erspart ein zu frühzeitiges Anfellen.

Östlich vom Pfannenstöckli vorbei und weiter zum Rütistein hoch ward ich auch an diesem Gipfelkreuz alleine - herrlich! Eile hatte ich heute keine und so rekelte ich mich abermals an der Sonne. In etwas sulzigem Schnee genoss ich die Abfahrt über die weiten Hänge bis zur Druesberghütte. Dort setzte ich mich auf die Terrasse und bestellte....na was wohl....ein Druesberg-Kaffi :-)!

Hike partners: Nicole


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»