Seenwanderung von Sportgastein auf den Silberpfennig


Published by Kaiserin , 3 September 2023, 11h34.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Goldberggruppe
Date of the hike:30 August 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-S 
Time: 6:00
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:15,5 km
Access to start point:Durchs Gasteiner Tal via Bad Gastein und Böckstein über die Mautstraße (5 Euro) hoch nach Sportgastein fahren. Dort auf dem großen Parkplatz parken.

Am zweiten Tag unseres Aufenthalts im Gasteiner Tal entschieden meine Mutter und ich uns mal kein Seilbahnziel anzupeilen.  Allerdings sollten es eben auch wieder nicht allzu viele Höhenmeter Abstieg bedeuten.  Was also liegt näher als nach Sportgastein hochzufahren und sich dort vom hoch gelegenen Ausgangspunkt aus ein Gipfelziel auszusuchen?

Das Kartenstudium lenkte unseren Blick auf den Silberpfennig.  Etwa 1100 Hm, es gibt einen Wanderweg hoch, und an zwei Seen kommt man auch vorbei.  Sieht gut aus, machen wir!

 

Also fahren wir die Mautstraße hoch nach Sportgastein das im Sommer absolut einsam ist.  Das ist eine nette Abwechslung zur gestrigen Tour auf einen Seilbahnberg.  Wir starten also vom Parkplatz aus auf einem Steig, die Bockhartseehütte passierend, direkt hoch zum Unteren Bockhartsee.  Im Gegensatz zu seinem Pendant weiter oben ist dieser ein Stausee.  Nachdem wir das Ende des Sees erreicht haben geht es neben einem kleinen Wasserfall eine Stufe hoch.  Dort weiter über schönes Wiesengelände mit Wasserlauf zum kleineren Oberen Bockhartsee und an diesem vorbei zur Bockhartscharte, die auf einer kleinen seitlichen Anhöhe ein hübsches Kreuz vorweisen kann.  Der Blick hier nach Westen zu Hohem Sonnblick und Hocharn ist wirklich schön bei diesem tollen Sommerwetter das wir erwischt haben.

 

Wir wollen aber weiter und wenden uns mit dem Wanderweg nach Norden, Richtung Baukarlscharte.  Der Weg zieht nun entlang des Hangs hoch, etwas Trittsicherheit kann nicht schaden, schwierig ist er aber nicht.  Von der Scharte aus sind es nur noch ein wenig über 100 Hm und somit nicht mehr weit bis zum Gipfel des Silberpfennig.  Allerdings bekommen wir es hier nun mit felsigerem, etwas blockigem Gelände zu tun.  Das ist nicht schwer, mitunter aber leicht ausgesetzt, T3.  Nach in Summe 3:15 h Aufstieg kommen wir am schönen Gipfelkreuz mit dem Spruch “Silbernes Wasser, Goldene Berge” an.  Wie passend an diesem Ort!

 

Wir genießen die Aussicht auf die 3000er in unserem Umfeld, als da wären Hochalmspitze, Ankogel, Schareck, Hoher Sonnblick, Hocharn und ja, auch der Großglockner ist im Westen zu erblicken.  Im Norden sehen wir den Stubnerkogel und Zitterauer Tisch, mithin die Tour die wir gestern unternommen haben..

 

Nach entspannter Gipfelpause machen wir uns an den Abstieg entlang des Aufstiegswegs.  Vom Unteren Bockhartsee nehmen wir dieses Mal aber den Wirtschaftsweg nach Sportgastein runter.

 

Alles in allem eine hübsche, entspannte Wanderung mit etwa 1100 Höhenmetern und 15,5 Kilometern Wegstrecke.  Aufgrund des Gipfelgrats mit etwas blockigem Felsgelände und leichter Ausgesetztheit ist die Anforderung mit T3 am besten beschrieben.


Hike partners: Kaiserin


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»