Cabeco d´Or 1209m


Published by hikemania , 8 March 2019, 15h40.

Region: World » Spanien » Valencia » Alicante
Date of the hike: 1 March 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: E 
Time: 4:00
Height gain: 860 m 2821 ft.
Height loss: 860 m 2821 ft.
Access to start point:Parkplatz bei Busot, Schildern Richtung "Cuevas de Canelobre" folgen, bis links in einer Rechtskurve der Wander- und Kletterparkplatz auftaucht

Der Cabecco dOr  mit seinen wuchtigen Gipfelmassiven ist aus Alicante kommend die erste größere Erhebung bei der Fahrt Richtung Landesinneres.

Es gibt dort neben zwei Klettergärten und einigen teilweise wilden alpinen Mehrseillängen einige teils gut ausgebaute Wanderwege (ausgebaut klingt hier sicher nach Standard, in Spanien ist normalerweise das gegenteil der Fall).

Ensprechend muss am Wanderparkplatz nicht gesucht werden, denn der PR-CV 2 kommt direkt am Parkplatz votbei und markiert den leichten  Rundweg um und über das Massiv (allerdings ohne Gipfelkontakt).

Wir starteten also teilweise im Schatten Richtung Norden auf einem Fahrweg. Dieser wird erst bei einem auffälligen Nebengrat nach rechts verlassen und windet sich nach kurzer Zeit als guter Serpentinenweg rechts abzweigend auf das Collado del Polset, von wo man Richtung Hauptgipfel (Cumbre) abzweigen kann.

Hier wird der Steig etwas alpiner, ein paar Schuttrampen und ein paar Kraxeleien auf teils marmoriertem (also maximal speckigem) Fels hinauf zu einer Höhlenumbauung, daran vorbei zu einer alten Zisterne und zum Gipfel.

Das Panorama ist auch bei diesigen Verhältnissen schön, da die unverbaute Lage recht weite Sichten auf das Mittelmeer zulässt. Der Gipfel ist auch während der Woche gut besucht. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zum Collado del Polset, und von dort an einem verfallenen Haus in sanft fallenden Pfadgelände zum Pla de la Gralla por las Cuevas (PR-CV 2).

nachdem ein Wohngebiet durchschritten wird geht es noch einmal deutlich in Serpentinen hinauf zum Höhleneingang (Cuevas de Canelobre).

Der Imbiss schließt in der Nebensaison bereits am frühren Nachmittag, ein Bier kostet 3,50 EUR. Ihr seid also zweifach gewarnt, oberhalb des Höhleneingangs befindet sich ein stattlicher Klettergarten mit recht langen Routen in den mittleren Graden (Schwerpunkt 6a).

Vom Imbiss muss nun nur noch 10 min die Straße hinnuter gelaufen werden und man erreicht den Wanderparkplatz.

Landschaftlich sehr schöne Tour auf mehrheitlich einfachen Wegen. Wer den Gipfelabstecher auslässt, hat eine T2 Wanderung, welche recht langsam gegangen nicht mehr als 4 Stunden dauern sollte.

Hike partners: hikemania


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»