Ist es nicht langsam an der Zeit, dass SAC und Hikr zusammenspannen?


Published by es ist verboten, meine Touren nachzuwandern, 13 June 2022, 15h11. This page has been displayed 1042 times.

Wenn ich mir so das Tourenportal des SAC anschaue, werde ich den Verdacht nicht los, dass da sehr viel Personal fehlt, um all die möglichen neuen Touren zu erwandern und publizieren, sowie die alten Touren zu wiederholen und à jour zu halten.

Auf der anderen Seite finden sich auf Hikr zahlreiche freiwillige Berichtschreiber, welche genau diese Qualifikationen mitbringen.

Statt weiterhin aneinander vorbei oder gar gegeneinander zu arbeiten, wäre es nicht langsam an der Zeit, die Synergien sinnvoller und im Interesse aller Bergbegeisterten (auch der aus dem Jura) zu nutzen?



Comments (11)


Post a comment

Uli_CH says: Hmmm
Sent 13 June 2022, 18h59
Ich weiss nicht, ob das so eine gute Idee ist. Beim SAC werden die Touren wohl einmal beschrieben und ggf. nach einer gewissen Zeit wieder aktualisiert. Bei hikr gibt es zu den meisten Gipfelzielen mehrere Tourenberichte, die ja Erlebnisberichte sind und keine Anleitungen. hikr ist eher bottom up und das SAC-Portal top down. Ich fände auch die Verantwortung viel grösser, falls ich Berichte für das SAC-Tourenportal schreiben müsste. Aber es gibt ja wohl auch unter den hikrn welche, die schon an SAC-Veröffentlichungen mitgewirkt haben.

Stani™ says:
Sent 13 June 2022, 19h59
Even if they want I think it will not work without changing rules of hikr (responsibility, copyright etc). And I don't think people here want to change the rules (we don't want change the rules for example)

What could maybe work without changing the rules is a "non-profit association" (nicht gewinnstrebigen Verein) but then there are other problems with that too maybe.

ABoehlen says: nicht dasselbe
Sent 14 June 2022, 07h20
Der SAC ist ein Verein und funktioniert nach Vereinsrecht (gemäss Statuten / ZGB). Wenn da wirklich Personal fehlt (kann ich selbst nicht beurteilen), so geht es dem SAC wie vielen anderen Vereinen auch. Ursachen hierfür gibt es viele, aber aus meinen Erfahrungen während eines Vierteljahrhunderts als aktives Vereins- und Vorstandsmitglied (nicht beim SAC) weiss ich, dass diese Probleme teilweise auch hausgemacht sind und es somit Aufgabe des betreffenden Vereins ist, sie zu lösen.

Hikr ist kein Verein, sondern eine Plattform, wo jedermann/-frau nach Belieben Berichte verfassen und publizieren kann, wobei dies nicht auf alpines Gelände begrenzt ist, sondern Wanderungen jeder Art, ebenso wie Biketouren sein können. Wer bei Hikr mitmacht, hat die Nutzungsbedingungen zu befolgen, geht aber ansonsten keine Verpflichtungen und insbesondere keine Mitgliedschaft ein.

Fazit: Aus meiner Sicht passt da recht wenig zusammen, weshalb ich ein Zusammenspannen als nicht sinnvoll erachte.

Stani™ says: RE:nicht dasselbe
Sent 14 June 2022, 10h13
Do you speak about SAC or about Verein in general? Hypothetically speaking, you think an Hikr-Verein with its own board and "Statuten " could not work? As someone with experience with those things, can you explain why it would not work?

ABoehlen says: RE:nicht dasselbe
Sent 14 June 2022, 11h36
Hi Stani
Sorry, wenn ich in Deutsch schreibe:

Es geht mir nicht darum, das eine gegen das andere auszuspielen. Ein Verein und eine Plattform wie Hikr sind nicht dasselbe und müssen es auch nicht sein.

Ich kenne den SAC nicht weiter, sondern spreche von Vereinen im Allgemeinen, denn alle Vereine unterliegen in der Schweiz dem gleichen Gesetz (ZGB, Art. 60ff). Dieses bestimmt z.B. dass jeder Verein einen Vorstand haben muss (der zumindest aus Präsident, Kassier und Aktuar/Sekretär besteht). Alles, was im ZGB nicht geregelt ist, wird in den Statuten präzisiert, so wie es von den Vereinsmitgliedern gewünscht wird. Dies ist nicht einfach und mit sehr viel Arbeit verbunden, man unterschätze dies nicht!

Natürlich wäre eine Art «Hikr-Verein» denkbar und könnte auch funktionieren, nur sehe ich den Sinn dahinter nicht. Es bräuchte Leute, welche diese (sowie evtl. weitere) Funktionen übernähmen, es bräuchte jährlich eine «Hauptversammlung», d.h. ein (ggf. virtuelles) Treffen aller (interessierten) Mitglieder, denn nur auf diese Weise dürfen überhaupt Beschlüsse gefasst werden. Wer dann noch Teil von Hikr sein möchte, müsste folglich Mitglied in diesem Verein werden, und ich vermute, dies würde viele abschrecken (ist meine Erfahrung – viele lassen sich nicht gerne solcherart verpflichten).

Stani™ says: RE:nicht dasselbe
Sent 14 June 2022, 12h21
Kein Problem, thanks for the explanation. We actually think the same way. And don't forget, there is not only "burocratic" work you mention, there is also actual work to keep the site running, which someone should do everyday (even Dec 31). And I don't even speak of making new features, that's much more work...

Sputnik Pro says:
Sent 14 June 2022, 10h23
Gewisse Synergien existieren siwiso. Ich und ander HIKR-User wurden von SAC Autoren schon angefragt für Fotos wenn eine neue Auflage eines Tourenführers erschien. Als Dank erhielte(n) ich/wir eine neue Auflage des Tourenführers. Aber dies war/ist auf freiwilliger Basis.

Zaza says:
Sent 14 June 2022, 10h24
Wenn ich mich recht erinnere aus der Zeit, als der SAC das Tourenportal konzipierte, wurde damals der Kontakt mit den "Platzhirschen" in der Schweiz gesucht für Möglichkeiten der Kooperation, also Gipfelbuch.ch, c2c, Hikr. Daraus wurde aber aus unterschiedlichen Gründen nichts.

Zumindest bis vor kurzem wurden die Autoren beim SAC-Tourenportal entlöhnt (relativ grosszügig), aber im Gegenzug müssen ihre Beschreibungen in einen vorgegeben Rahmen passen (und vor der Publikation eine Qualitätskontrolle durchlaufen...die übrigens auch nicht perfekt ist). Meines Wissens studiert der SAC auch an einer Weiterentwicklung in Richtung Community herum, aber ganz so "freestyle" wie Hikr wird es wohl nie werden.

Aber ein anderer Hikr, dessen Name mir entfallen ist, könnte dazu noch mehr aus dem Nähkästchen plaudern ;-)

detlefpalm says: Ich dachte....
Sent 14 June 2022, 12h01
...dass hikr eine Platform für Touren und Erlebnisberichte von den Berge und Landschaften der Welt sei.

Wer dem SAC helfen will, kann das ja gerne tun; ich weiß allerdings nicht was das mit eine social media platform wie hikr zu tun haben soll.

amphibol says: hikr hilft bereits mit..
Sent 23 June 2022, 08h00
.. einfach eher inoffiziell...
Ich wurde von einem Mitarbeiter vom SAC-Tourenportal angefragt (seines Zeichens Bergführer), ob er Informationen verwenden dürfte. Konkret ging es um zwei Touren. Ich habe dem zugestimmt und zusätzlich noch original Fotos zur Verfügung gestellt. Routenbeschrieb und Bilderbeschrieb wurde mit kleinen Anpassungen übernommen. :-)

es ist verboten, meine Touren nachzuwandern says: RE:hikr hilft bereits mit..
Sent 23 June 2022, 08h06
In den Rother-Wanderführern wurden auch einige der anspruchsvolleren Wanderungen im ausseralpinen Bereich publiziert, welche davor nur auf Hikr zu finden waren.

Ob da alle Autoren angefragt wurden, ist mir aber nicht bekannt.


Post a comment»