Wanderung auf den Kalkbretterkopf


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 6. Juli 2014 um 11:29.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Goldberggruppe
Tour Datum:25 Juni 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 1183 m
Abstieg: 1183 m

Der Kalkbretterkopf ist ein wenig besuchter, aber umso lohnender Aussichtsberg im Gasteiner Tal. Im Gegensatz zu seinen bekannteren Nachbargipfels bewegt man sich (schon bald nach dem Start) weit abseits von Skipisten, dafür in beeindruckender Almlandschaft. Der Weg ist nicht durchgehend markiert, allerdings problemlos zu finden. Eine Einkehr bei der Feldinghütte auf den Gadauner Hochalmen ist besonders empfehlenswert. Bis zur Alm kann man übrigends auch mit dem Mountainbike fahren!

AUFSTIEG: Vom P beim GH Lackenbauer im Angertal folgt man dem Forstweg Richtung Stanzscharte, später dann kurz der Piste zu Hütte Nesslach. Nun am immer schöner werdenden Weg zu den Gadauner Hochalmen. Nun nach rechts wieder Richtung Stanzscharte, diese wird in einer langen Querung erreicht. Nun am Grat nach links und über mehrere Aufschwünge zum Gipfel (3,5h).

ABSTIEG: Vom Gipfel über den unmarkierten Weg direkt Richtung Gadauner Hochalmen absteigen. Man hält sich immer am Nordostgrat, eine steile Stufe wird auch direkt am Grat begangen. Dann über Almrauschfelder zur Alm, dem markierten Weg zurück ins Angertal folgen.

WETTER: Mix aus Sonne und Wolken

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 21273.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

SS
26 Jun 14
Klettersteigrunde auf der Schloßalm · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»