Hochlantsch Nordgrat


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 23. Oktober 2006 um 16:08.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Tour Datum:19 Oktober 2006
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 235 m

Der Hochlantsch Nordgrat ist eine sehr selten begangene Route auf der Nordseite des Lantsches. Der Fels war trocken und die Routenführung logisch. Nur in der 4.SL gibt es verschiedene Varianten. Eine wirklich wunderschöne Tour! Wir waren überrascht wie schön der Fels abseits des Klettersteiges ist! Die Tour ist mit wenigen Bohrhaken und Normalhaken gesichert. Man sollte Friend Nr. 1 und 2 mitnehmen um immer sicher zu klettern!

ZUSTIEG: Vom P Zirbisegger dem markierten Weg bis zur Klettersteigtafel folgen. Von hier der Markierung bis zum Einstieg folgen. (1h) Vom Einstieg Klettersteig bis zum Wandbuch. Hier sind 2 grüne Bergrettungshaken, am rechten den ersten Stand machen. (30min)

ROUTE: Vom Bergrettungshaken leicht rechts hinauf zu den Latschen, auf keinen Fall links (Breitenauerweg, viele NH, 7+). Es ist ein BH+ ein NH zu finden. Durch die Latschen durch bis es flacher wird. Jetzt eben nach links und 10m Bergab zu einem einzelnen BH (einige kleine SU zur Standverbesserung). Von hier steil hinauf (2BH) und danach links über einen Absatz bis zu einem Kamin. Durch diesen hindurch und weiter bis in die Rinne queren. Hier evtl zwischenstand an 2 NH. Nicht rechts hinauf zum WB, dieses gerhört zum Panoramaweg. Besser man klettert gleich durch die Rinne hinauf zu einem Baumstand (ca.50-55m). Weiter auf diesem Band queren bis zu einem Standplatz mit 2NH in einem Latschenkessel. Hier steil hinauf zu einem Seilschwanz und nach rechts zu BH. Weiter gerade hinauf bis zu steiler Wand mit vielen Haken. Hier entweder (vermutlich) schwer bei den vielen Haken oder rechts dem Riss aufwärts Folgen (2NH). Der originale Weg führt noch tiefer rechts durch Latschen und durch einen Kamin. Stand bei Wandbuch. Kurz dem Grat folgen und dann links die grasige Rinne queren bis zu schöner Platte (2NH). Über die Platten leicht links aufwärts, am Ende rechts zum Gipfelkreuz. (1:30h)

ABSTIEG: Über den Grat zum Steirischen Jokl und weiter über Schüsserlbrunn zurück zum P (1h).

MIT WAR: Bernhard

WETTER: sonnig, trotz der Nordlage warm und trocken!

TOPO: Nordgrat siehe Bilder, Klettersteig: http://www.outdoorworks.de/index.php?site=start.html&dir=outdoorworks&function=set_lang&lang=de

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering


Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
9 Jan 16
Hochlantsch, 1720 m · Bergfritz
T1
14 Feb 15
Hochlantsch Wintertour, 1722 m · Bergfritz
WS
T1
T1
25 Feb 11
Hochlantsch-Wintertour, 1720 m · Bergfritz

Kommentar hinzufügen»