Schächentaler Windgällen 2764m


Publiziert von Cyrill Pro , 16. Oktober 2006 um 18:54.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:15 Oktober 2006
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Ortstockgruppe 
Aufstieg: 900 m
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Posthaus in Urigen

Eine eindrucksvolle Bergtour, wenn man von der Klausenpassstrasse aus startet. Eindrucksvoll darum, weil auf abschüssigen Bändern unterhalb der senkrechten Südwand der Schächentaler Wingällen gequert wird. Eine interessante und imposante Perspektive zugleich.

In Urigen an der Klausenpassstrasse kann im Posthaus für CHF 10.00 eine Fahrbewilligung gelöst werden. Das reduziert den Aufstieg um 700Höhenmeter und einiges an horizontaler Distanz, also rund 2Std!

Der Parkplatz befindet  sich auf der Alp Mettenen 1966m. Ab da führt ein spektakulärer und eindrücklicher Weg über Fels- und Schüttbänder unterhalb der senkrechten Südwand auf den Sattel 2537m. Dort beginnt die unterhaltsame Kletterei im II.-III.Grad durch die Südwand auf die Schächentaler Windgällen. Die Schlüsselstelle ein schmales Band, ist so eng, dass man nur auf allen Vieren oder "robend" durchkommt.

Eine meiner schönsten Bergtouren. In der Tat, landschaftlich sehr eindrücklich.

Bestiegen und beschrieben von: Cyrill 
mail to : cyrill74@gmx.ch   und  www.cyrill.hikr.org 
Meine 4000er Sammlung:  Link to 4000ers

Tourengänger: Cyrill , Tanja

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5+ II
5 Aug 08
Schächentaler Windgällen · MaeNi
T3 SS VIII-
T6 V
T5+ II
T6- II

Kommentar hinzufügen»