Traunstein Südwestgrat (mit Gmundner Weg)


Publiziert von mali , 12. Mai 2009 um 09:34.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Oberösterreichische Voralpen
Tour Datum: 9 Mai 2009
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 650 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Über die Westautobahn bis Abfahrt Gmunden und dann nach Gmunden. Nun entlang des Traunsee-Ostufers bis zum letzten Parkplatz.

Saisoneröffnungstour in traumhafter Landschaft

Zustieg:

Vom Parkplatz der Fahrstraße am Westufer des Traunsees bezeichnet folgen bis nach dem zweiten Tunnel linkerhand eine erste Leiter des Naturfreundesteigs in die Felsflanke führt. Den ersten Steilaufschwung im Steig überwinden, dann linkerhand den deutlichen Pfadspuren durch eine Schuttrinne zum gegenüberliegenden Wandfuss des Vorbau des Südwestgrates zum Einstieg des Gmunder Weges folgen.

Route:

Gmunder Weg:

Schwierigkeit: III+ (eine Stelle, viel II, III, dazwischen auch Gehgelände)
Wandhöhe: 100 m
Seillängen: 3 (irgendwas haben wir im unteren Teil des Gmunder Weges anders gemacht, als im anhängenden Topo)
Fels: sehr brüchig
Absicherung: Standplätz gebohrt, einige Normalhaken als Zwischenhaken.
Orientierung: Im unteren Teil ein wenig unübersichtlich

Südwestgrat:

Schwierigkeit: III+ (mehrere Stellen, sonst II, III)
Wandhöhe: 350 m
Seillängen: 8
Fels: meist fest
Absicherung: Standhaken gebohrt, immer mal wieder ein Zwischenhaken, Material zu eigenen Absicherung sinnvoll.
Orientierung: problemlos
Sonstiges: recht augesetzt für die Schwierigkeit

s. Topo + Beschreibung

Und vielen Dank an Christoph, dass er in der diesjährigen Saisoneröffnungstour den Vorstieg allein übernommen hat, während wir da hinten Fotosession gemacht haben ;-).

Abstieg:

Vom letzten Standplatz durch Schrofengelände aufwärts und in leichter Kraxelei einen Gratbuckel erklimmen. Nun über einen unschwierigen Steig in der linken Flanke des Grates weiter in ein großes Geröllfeld. Dieses aufwärts steigen bis man auf den Naturfreundesteig trifft. Über diesen zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Weitere Fotos: Reinis Geschichten vom Reisen

Tourengänger: mali, BergBaer

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

kleopatra hat gesagt: Hübsche Variante
Gesendet am 12. Mai 2009 um 11:59
Hallo mali,

gratuliere zur Tour und auch wir hatten im unteren Teil etwas Orientierungsschwierigkeiten, dürfte wohl auf dem Topo auch etwas verwirrend sein. Je nachdem wie viel ihr klettert, kann ich noch das rechts davon befindliche Sanduhrenparadies empfehlen. Dies ist bis auf den etwas knackigen Einstieg auch wunderschön!

lg Kleo

mali hat gesagt: RE:Hübsche Variante
Gesendet am 12. Mai 2009 um 18:15
Hi Kleo,

wir hatten lange überlegt, ob wir nicht sogar das Sanduhrenparadies gehen wollen, aber zum Saisonbeginn bei der dortigen Absicherung haben wir uns doch für den SW-Grat entschieden, der wirklich ein super schöne Tour ist. Sanduhrenparadies steht aber recht weit oben auf der Wunschliste für dieses Jahr ;-).

LG
Alex


Kommentar hinzufügen»