Über den Kunkelpass rund um den Calanda


Publiziert von SCM , 21. Juli 2017 um 23:45.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Hinterrhein
Tour Datum:23 Mai 2017
Mountainbike Schwierigkeit: WS - Gut fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   CH-GR 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1025 m
Abstieg: 1025 m
Strecke:68.6 KM

Auch die Fahrt über den Kunkelpass stand schon lange auf meiner Todoliste. Während die Nordrampe sehr flach ist und auch von Rennrädern befahren werden kann, ist die Südrampe sehr steil und kann nur mit einem Mountainbike befahren werden. Die Tour über den Kunkelpass ist markiert: Kunkels Bike 482.

Bad Ragaz --> Kunkelpass (WS, 2h55)
Ich starte beim Bahnhof in Bad Ragaz. Dort kann man preiswert parken. Vom Bahnhof aus fahre ich durch Bad Ragaz und dann zuerst ziemlich steil in einigen Spitzkehren hinauf Richtung Valens. Anschliessend wird die Steigung aber deutlich flacher und die Strasse führt nur noch leicht bergauf bis ins Zentrum von Valens.

Die Strasse führt auch an der Taminabrücke vorbei, die gerade fertiggestellt wurde und am nächsten Wochenende eröffnet werden soll. Mit einer Spannweite von 260 Metern ist sie die grösste Bogenbrücke der Schweiz.

Nachdem Durchqueren von Valens geht es im leichten Auf und Ab nach Vasön und dann ein wenig steiler bergab zum Mapraggsee. Nun geht es sehr schön auf einem Forstweg und dann einem Wanderweg dem See entlang. Beim Seeende mündet der Weg wieder in die Strasse und der Tamina entlang fahre ich nach Vättis.

In Vätis könnte man weiter Richtung St. Martin fahren, doch ich biege ab und fahre weiter nur leicht ansteigend Richtung Kunkelpass. Nun führt die immer noch gute Strasse durch Wiesen und kleine Weiler. Die letzten Höhenmeter zum Kunkelpass legt man mit Hilfe von zwei Serpentinen im Wald zurück.

Kunkelpass --> Chur (WS, 0h50)
Auf dem Kunkelpass gibt es ein Restaurant, das aber natürlich genau am Dienstag geschlossen ist. Schade, so muss ich ohne Mittagessen weiter fahren.

Vom Kunkelpass könnte man auch noch weiter biken bis zur Ringelspitzhütte. Wegen dem fehlenden Mittagessen kann ich mich dazu aber nicht begeistern. Stattdessen beginne ich mit der steilen Abfahrt nach Tamins. Im oberen Teil führt die Tour über eine steile Schotterpiste und 2 Tunnels. Das zweite davon ist ziemlich dunkel. Anschliessend wechselt der Belag auf Teer, die Strasse bleibt aber immer noch steil. Erst kurz vor Tamins wird es ein wenig flacher.

Durch Tamins hindurch geht es hinunter zum Rhein. Dort fahre ich anschliessend dem Rheinradweg entlang bis nach Chur.

Chur --> Bad Ragaz (L, 1h30)
In Chur gibt es ein spätes Mittagessen. Anschliessend folgt der mühsame Teil der Tour. Dem Rheinradweg folgend fahre ich zurück nach Bad Ragaz. Natürlich habe ich wie immer im Rheintal mit Gegenwind zu kämpfen. Ausserdem wähle ich wie schon 2 Mal zuvor in Igis die falsche Abzweigung und folge so dem Veloweg der in einem grossen Bogen rund um Landquart führt, anstatt direkt dem Rhein entlang bis nach Bad Ragaz.

Tourengänger: SCM


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»