Outdoorbekleidung und öklogische / soziale Standards


Publiziert von Zaza, 28. November 2010 um 17:34. Diese Seite wurde 395 mal angezeigt.

Nachdem der Merino-Thread etwas ausgefranst ist, hier ein Hinweis auf einen interessanten Test des "Beobachter" vom Sommer 2009.

Hier gehts zum Artikel

Demnach schneiden Mammut und Patagonia am besten ab, mancher anderer Hersteller sieht hingegen lausig aus.



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Henrik hat gesagt: Wenn hier schon ein solches
Gesendet am 28. November 2010 um 20:17
Podium von Experten existiert....eine durchaus ökologische Frage: wie waschen hikr.s ihre teuren Gore-Tex und aus andern High-Tech-Materialien bestehenden Jacken/Hosen? Handwash, NO-Wash oder banal wie jedes andere Textilstückchen?

Danke

silberquäki

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Wenn hier schon ein solches
Gesendet am 29. November 2010 um 07:07
feinwäsche 30°, waschmittel ohne weichspühler (spezielle sport-waschmittel gibts mittlerweile auch in der migros). wenn arg verdreckt mit vorwaschgang.

nimmt der aussenstoff nach einer weile (monate/jahre) wasser zu schnell auf, das saubere kleidungsstück mit einem speziellem imprägnier-waschmittel (gemäss anleitung) nochmals waschen.

danach in den tumbler auf "mittlerer hitze" bis gar.

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 29. November 2010 um 07:37
Gore Tex: Meine Jacke wird nicht gewaschen, da ich sie seit einigen Jahren praktisch nie mehr brauche. M.E. völlig unnötig, wenn man nicht Ski- oder Hochtouren macht.

Alles andere kommt in die normale Wäsche (40°)mit normalem Waschmittel. Merinozeugs in einen Schutzsack, damit es keine Beschädigungen durch Reissverschlüsse u.ä. gibt.

mardom hat gesagt: Standards
Gesendet am 29. November 2010 um 11:42
Danke für den Link!
Für mich sind die ökologischen und sozialen Standards wichtig beim Einkauf meiner (Outdoor) Kleidung und bin auch berereit, für diese mehr Geld auszugeben. Leider ist es meistens nicht klar ersichtlich, ob diese Standards auch eingehalten werden.
-> darum finde ich diese Diskussionen auf Hikr super. Hoffenltich können so mehr Leute sensibilisiert werden (auch betreffend der Diskussion im Forum der Merino Wolle)

Bombo hat gesagt: Gore Tex
Gesendet am 29. November 2010 um 12:02
Als ich meine erste Jacke hatte, wurde mich damals gesagt, dass ich diese möglichst wenig waschen soll, um die Membrane nicht zu beschädigen.

Mit dem Kauf der zweiten und aktuellen Jacke - damals noch bei Bächli - wurde mir dann aber dringendst geraten, das Gore Tex Zeugs ebenso regelmässig zu waschen, da sich scheinbar Bakterien oder sowas in die Membrane einnisten und dadurch diese schädigen (was zu einem Dichtigkeitsverlust führen kann).

Nun wasche ich also meine Gore Tex Jacke vielleicht so 3 Mal pro Jahr (je nach Schmutz und Aktivität), imprägniere sie dann aber auch gleich wieder (entweder mit einem Imprägnierungs-Waschmittel wie von Kopfsalat erwähnt oder aber nachträglich mit einem Spray. Das Resultat überzeugt mich, sie ist zum Glück nachwievor restlos dicht, sieht auch anständig aus und last but not least können meine Mitmenschen um mich herum auch weiterhin "gesunde" Luft einatmen.



Kommentar hinzufügen»