Combe Grède - Auskunft des Tourismusbüros


Publiziert von Wanderer82, 14. November 2018 um 10:36. Diese Seite wurde 437 mal angezeigt.

Hallo zusammen

Ich hatte vor, durch die Combe Grède auf den Chasseral zu gehen. Es gibt auch einige Einträge von Begehungen im Winter. Nun hat mir aber das Touristmusbüro per Mail geschrieben, dass es zwar keinen Schnee habe, die Combe aber nicht begehbar sei, da die Leitern entfernt wurden... das scheint mir, als wäre dies das erste Mal, da in Berichten nur von abmontierten Geländern die Rede war. Weiss jemand Genaueres? Möchten die einen nur von einer Begehung abhalten und sagen daher, die Leitern seien weg?

Gruss und Dank
Thomas



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 14. November 2018 um 15:50
Diesen Frühling war der Weg wegen Sturmschäden gesperrt (aber trotzdem begehbar, mit etwas Krabbelei). Im Winter bin ich schon mehrfach hoch, da war nichts entfernt. Übrigens ist das meines Wissens sogar quasi offiziell als Winterwanderroute auf der Landeskarte eingetragen.

Tipp: Einfach hingehen und probieren. Wenn es wider Erwarten doch nicht geht, halt den Umweg links oder rechts nehmen.

Lg, zaza

Wanderer82 hat gesagt:
Gesendet am 15. November 2018 um 08:17
Nun habe ich nochmals das Touristenbüro angeschrieben. Die Auskunft sei ein Fehler gewesen, die Leitern werden nicht abmontiert, nur "les barrières et poteaux". Ich nehme an, damit sind eben die Geländer / Handläufe gemeint, bin aber mit der Übersetzung etwas unsicher. Sind mit "poteaux" die Wegweiser gemeint?

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. November 2018 um 11:56
Es handelt sich wohl eher um die Pfosten an denen die Geländer montiert sind z.B. hier.

Wobei man in der Schlucht eh keinen Wegweiser benötigt, da der Weg eigentlich eindeutig ist.

laponia41 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. November 2018 um 12:12
Der Google-Übersetzer definiert "poteau" wie folgt:
Pièce de bois dressée verticalement. Also sind es eindeutig Pfosten

Wanderer82 hat gesagt:
Gesendet am 15. November 2018 um 23:07
Danke. Also alles wie gehabt, für mich kein Problem, aber mit unsicherer Begleitung eher nicht.


Kommentar hinzufügen»