Fehler bei der Darstellung von Google map in der minimap


Publiziert von Mo6451, 29. August 2018 um 08:14. Diese Seite wurde 776 mal angezeigt.

Seit einigen Tagen habe ich ein Problem bei der Darstellung der minimap. Wenn ich die map in meinem Bericht öffnen möchte , erhalte ich den Hinweis, dass" Google maps auf dieser Seite nicht richtig geladen werden kann". Auch das entsprechende Fenster lässt sich trotz ok-Button nicht schließen. Ich muss die gesamte minimap wieder schließen.

Weiß Jemand Rat?



Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: Ich habe keinen Rat,
Gesendet am 29. August 2018 um 09:35
aber dasselbe Problem... seit 14 Tagen!

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Ich habe keinen Rat,
Gesendet am 29. August 2018 um 09:51
Haben das nicht die Admins schon hier erklärt?
Das Problem liegt bei Google und nicht bei den Admins und am 1. September geht es erst mal von selber wieder....bis Google den Bezahlmodus anpasst....?????

jagawirtha hat gesagt: RE:Ich habe keinen Rat,
Gesendet am 1. September 2018 um 08:53
Ist wohl doch ein größeres Problem, heute ist der 1.09., der Fehler ist immer noch vorhanden. Außerdem hatte das gleiche Problem eine österreichische Seite, die haben aber keine schweizerische Zahlungsabwicklung?

Matthias Pilz Pro hat gesagt:
Gesendet am 10. September 2018 um 13:38
Das liegt daran, dass google seine API Dienste nicht mehr frei zu Verfügung stellt. Der hikr-Betreiber müsste künftig für die Karte bezahlen. Die beste Lösung hierfür ist eine OpenSource Kartendarstellung, beispielsweise mit OpenLayers und der OSM-Karte. Grundsätzlich könnten auch Swisstopo und Co (kostenlos) eingebunden werden, es gibt entsprechende Nutzungsbedingungen.
Ich erstelle beruflich solche Anwendungen und helfe gerne auch weiter!

ABoehlen Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. September 2018 um 16:33
Ebenfalls empfehlenswert ist die API von ESRI, wo verschiedene Kartenlayer zur Auswahl stehen. Ich nutze die für unsere Vereinswebseite.

Bei swisstopo, bzw. dem Geoportal des Bundes besteht halt die Einschränkung, dass nur die Schweiz und die grenznahen Gebiete der umliegenden Länder abgebildet werden. Für eine globale Plattform wie Hikr ist das m.E. wenig sinnvoll.

Schneemann hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. September 2018 um 17:14
Gibt es denn eine gute OSM-Karte mit Relief-Darstellung der Alpen? Da tu ich mir immer etwas schwer gutes zu finden. Für hikr ist das sicher ein muss.

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen: bei jedem kommerziellen Anbieter läuft man Gefahr, dass er irgendwann sein freies Angebot zu Geld macht - wie Google es hier ziemlich unschön praktiziert (es laufen derzeit haufenweise Privat- und Vereinsseiten nicht mehr richtig, die alle Google-Karten verwenden). Bei OSM kann man sicher sein, dass die Karten niemals kostenpflichtig werden...

ABoehlen Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 11. September 2018 um 06:49
Der oben erwähnte Dienst von ESRI umfasst einen Kartenlayer «Topographic» (den ich bei unserer Vereinswebseite als Default definiert habe). Dieser umfasst eine Schräglichtschattierung, die deinen Ansprüchen vermutlich genügen dürfte. Welche Daten jeweils verwendet werden, ist abhängig vom angezeigten Gebiet und wird jeweils unten links eingeblendet.
ArcGIS – My Map

Wenn's OSM sein muss, dann käme wohl am ehesten die Dartstellungsvariante OpenTopoMap in Frage. Auch diese verfügt über eine Reliefdarstellung.

Matthias Pilz Pro hat gesagt:
Gesendet am 11. September 2018 um 17:04
Genau, OpenTopoMap wäre eine Option. Es ist aber auch möglich in den unterschiedlichen Regionen unterschiedliche Karten anzuzeigen - also zB weltweit OpenTopoMap und in CH quasi darüber liegend die SwissTopo. Ebenso in anderen Ländern, die Ihre Landeskarten schon frei zu Verfügung stellen. Technisch möglich, allerdings erfordert es etwas Programmierwissen in dem Bereich. ESRI-Lösungen sind gut aber auch nicht wirklich frei und OpenSource - ich persönlich würde davon eher abraten - ich sehe keine Vorteile zB gegenüber OpenLayers.

milan Pro hat gesagt:
Gesendet am 11. September 2018 um 18:59
Scheint wieder zu funktionieren!
DANKE an die Admins!

laponia41 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 11. September 2018 um 19:45
Es scheint nicht nur - es tut es auch. Ich konnte im Narvikfjell einen neuen Wegpunkt setzen. Danke Stani und Anna!

ABoehlen Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. September 2018 um 07:22
Auch von meiner Seite herzlichen Dank an die Admins für ihre Arbeit!

Obwohl das ganze mit Google jetzt wieder funktioniert, würde es m.E. dennoch nicht schaden, sich Gedanken darüber zu machen, wie die Kartenfunktionalität mittel- bis langfristig auf eine frei verfügbare Basis umgestellt werden könnte, sonst steht man früher oder später wieder vor demselben Problem.


Kommentar hinzufügen»