Wildschongebiete


Publiziert von Zaza, 9. Februar 2009 um 08:08. Diese Seite wurde 669 mal angezeigt.

Zur Info (und nicht, um die x-te Diskussion loszutreten):

Klick



Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

Alpin_Rise hat gesagt: Konkret?
Gesendet am 9. Februar 2009 um 10:03
Danke.
Tönt gut. Nur fehlt die konkrete Auskunft, wie die «Räumliche Kennzeichnung» gelöst werden soll. Eine zentrale, verbindliche GIS Lösung für die ganze CH könnte viele Streitfragen klären.

Zaza hat gesagt: RE:Konkret?
Gesendet am 9. Februar 2009 um 10:27
Klar. Aber die 6 Verhaltensregeln gelten generell und sind ja mal ein guter und recht einprägsamer Beginn.

A+

zaza

bulbiferum Pro hat gesagt: Hier gibt es Infos zu den
Gesendet am 9. Februar 2009 um 11:27
Schutzgebieten im Kanton Obwalden

Klicken

Sputnik Pro hat gesagt: Kurios !
Gesendet am 9. Februar 2009 um 14:02
Was ich dabei komisch finde, dass sich östlich vom Brienzer Rothorn beim Eisee, wo es Skilifte und Skipisten hat, eine Wildruhezone befindet. Der Lift und die Piste nach Sörenberg liegt Mitten in der Wildruhezuhne *huch*

bulbiferum Pro hat gesagt: RE:Kurios !
Gesendet am 10. Februar 2009 um 08:15
In den Wildruhezonen ist gemäss den Erläuterungen auch das JAGEN erlaubt. Nur Freizeitsportler, vermutlich diejenigen ohne teuren Skipass sollten das Gebiet nicht betreten. ;-)

Zaza hat gesagt: RE:Kurios !
Gesendet am 10. Februar 2009 um 09:43
irgendwo auf der Seite steht sogar, dass die Wildschongebiete in Kerns Süd auf Antrag der Skilifte Melchsee-Frutt bezeichnet worden sind ;-)

Es würde mich nicht wundern, wenn es in der Schweiz auch Wildschongebiete gibt, die gleichzeitig militärisches Übungsgelände sind...

Alpin_Rise hat gesagt: RE:Kurios !
Gesendet am 10. Februar 2009 um 18:22
Das selbe in Vella, Val Lumnezia, genau unter dem Sessellift. Wildruhe und Pistenrummel, da freut sich Hirsch und Gäms.
Schreibtischtäter? Oder kann mir jemand den tieferen Sinn solcher Ausscheidungen erklären?!

Zaza hat gesagt: PS:
Gesendet am 11. Februar 2009 um 07:45
Weiss jemand, ob andere Länder (zB I, F, D, A) dieses Konzept mit den Wildschongebieten auch kennen? Schon nur aus dem Tessin ist mir eigentlich nichts bekannt.

Zaza hat gesagt: neue Skitourenkarten
Gesendet am 9. Dezember 2009 um 18:21
einige neue Skitourenkarten sind dieser Tage erschienen. Dies ist vor allem interessant, um sich über die Wildschongebiete zu informieren, was ja sonst nur schwer möglich ist (abgesehen von den Kantonen GR und OW, deren Gebiete via Internet einzusehen sind).

Befund einer summarischen Durchsicht:

Blatt 266, Leventina:
Das Gebiet des Val Piumogna und V.Gribbio ist mit Weggebot versehen, d.h. Betreten nur auf den Routen, die auf der LK eingetragen sind (alle Klassiker)
Val Scaradra/Luzzone: dito

Blatt 267 San Bernardino:
Weggebot rund um den Piz de Trescolmen.
Interessante neu eingetragene Routen im hintersten Calanca (P. Ramulazz, Puntone dei Fracion, etc)

Blatt 283 Arolla:
Riesiges Gebiet mit Weggebot zwischen Pleureur und Rosablanche inkl. angrenzende Talflanken.

Tobi hat gesagt: Wildschutzgebiet Ibergeregg
Gesendet am 17. Dezember 2009 um 12:05
Hier ein Link zu einem Bericht in der Neuen Schwyzer Zeitung:

[www.zisch.ch/navigation/top_main_nav/nachrichten/zentralschw...]

neutrino Pro hat gesagt: RE:Wildschutzgebiet Ibergeregg
Gesendet am 17. Dezember 2009 um 12:19
..und hier sind Karte & Schutzverordnung


Kommentar hinzufügen»