Point Lobos


Published by Max , 2 September 2015, 22h40.

Region: World » United States » California
Date of the hike:27 July 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: USA 
Time: 2:30
Access to start point:Am Highway No 1 drei Meilen südlich von Carmel-by-the-Sea in das Point Lobos State Reserve abbiegen, $10 pro Auto, trail map $2, 8 am until 7 pm.
Maps:Park Map

Das Städtchen Carmel-by-the-Sea erreichte etwas Berühmtheit als Clint Eastwood alias Dirty Harry Bürgermeister wurde. Dabei gibt's noch viel Kurioseres aus dem Ort am Pazifik zu berichten, zum Beispiel braucht man für das Tragen von High-Heels eine Genehmigung, die Gemeinde hat Angst vor Schadenersatzklagen.

Gut drei Meilen südlich von Carmel liegt der Point Lobos State Reserve, der sich über die kleine Halbinsel erstreckt. Etliche Wanderwege oder sagen wir besser Spazierwege  gibt es, die interessantesten führen am Wasser entlang, wo man Flora und Fauna kennenlernt. Mit etwas Glück beobachtet man Otter und Seehunde, Mule Deers streifen durch den Park und natürlich hat es jede Menge Vögel. Bei der Flora muss man etwas aufpassen, hier ist die Poison Oak weit verbreitet, deshalb am Besten nur kucken, nichts anfassen.

Wir nehmen uns etwas mehr als zwei Stunden Zeit und begeben uns auf folgende gut ausgeschilderte und nicht zu verfehlende Trails:

- Sea Lion and Sand Hill Trail
- Cypress Grove Trail
- Bird Island Trail
- Whalers Cove Cabin Trail

Als besonderes Highlight gilt die endemische Monterey Cypress und die grüne samtartige Alge, die die Bäume orange färbt, weil sie Karotin produziert. Sieht hübsch aus und schädigt die Pflanzen nicht.

Der zu überwindende Höhenunterschied ist recht überschaubar, je nachdem wie oft man welchen Strand aufsuchen möchte oder darf. Bei unserem Besuch war zum Beispiel der China Grove Beach gesperrt, schade eigentlich, der scheint mit seinem türkisblauem Wasser der schönste zu sein.

Dennoch, ein Zwischenstopp lohnt hier allemal. Wochenenden gilt es zu meiden und zwischen 9.30 am und 3 pm kann es recht voll werden, bei Überfüllung wird die Zufahrt geschlossen. Wir besuchten das Areal am späten Nachmittag, vielleicht ist das keine ganz schlechte Idee.

Ist man schon in der Gegend, dann steht auch der Besuch des Aquariums in Monterey auf dem Plan, es gilt als eines der besten weltweit. Hier empfiehlt sich ebenfalls ein frühes Erscheinen, nicht wegen der Fische sondern wegen des begrenzten Parkraumes in der Nähe der Old Cannery Row. Unser Besuch wurde gekrönt von einem Buckelwal, der in der Bucht vor den Aussichtsplattformen auftauchte.






Hike partners: Max


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»