MaeNi unterwegs im hohen Norden II - Bergtour auf den Adjit


Published by MaeNi , 16 September 2014, 21h07.

Region: World » Norway
Date of the hike:10 August 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: N 

Unterwegs in Norwegen. Nach dem Nordkapp haben wir noch nicht genug!

Vorbei an wunderschönen Fjordlandschaften geht es weiter und bald sind die Lyngenalpen erreicht. Einen Zwischenstopp in Olderdalen lassen wir uns nicht nehmen. Beim Kiosk am Fähranleger genehmigen wir uns ein Eis und schwelgen ein bisschen in Erinnerungen an die Skitourenreise von 2012...ach war das schön...also ja, eigentlich ist es immer noch schön. Sehr schön sogar - die Landschaft mit ihren Bergen und Fjorden spricht uns einfach an.
In Skibotn richten wir uns auf dem Campingplatz Olderelv ein und machen etwas Tourenplanung für den kommenden Tag. Es soll endlich wieder mal auf eine Bergtour gehen. Objekt der Begierde ist der 1320 Meter hohe Favrrosvarri, zu welchem wir gleich ab Campingplatz aufbrechen können. Sehr praktisch.
Nun, der nächste Tag präsentiert sich auch wieder mit gutem Wetter, aber einige Gipfel liegen in den Wolken. Wie es wohl um unseren Gipfel so steht? Keine Ahnung, von hier aus ist er nicht zu sehen.
 
Also gehen wir einfach mal los, ennet der Strasse beginnt der Wanderweg, welcher erst zum Wasserfall Hengen und weiter hoch zum Aussichtspunkt Sledo führt. Wie so oft in dieser Gegend geht es die ersten Höhenmeter durch den Wald...Birken und Nadelgehölze säumen unseren Weg, unzählige Pilze spriessen aus dem Boden und bunte Punkte vermelden - die Beerensaison ist eröffnet! 
 
Auf dem Sledo geniessen wir für ein paar Momente die Aussicht auf Skibotn und den Fjord, bevor wir weiter wandern. Es geht nun teils auf Wegspuren, teils weglos weiter - einfach der Nase nach geht es dem Bachlauf in östlicher Richtung entlang bis wir das Tal erreichen, welches uns zum Favrrosvarri führen würde. Nun liegt der Gute aber im Nebel. Und in den Nebel wollen wir nicht und so entscheiden wir uns für den Adjit - er liegt nämlich nicht im Nebel.
 
Der Adjit ist mehr eine Gipfelkette als ein einzelner Gipfel. Wir besuchen den P. 1262, welcher über Geröllhalden und schuttig, plattiges Gelände gut erreicht werden kann. Beim grossen Steinmann ist auch ein Gipfelbuch deponiert. Leider geht hier oben ein recht giftiges Windlein, so dass wir nicht allzu lange verweilen und uns wieder an den Abstieg machen. Es geht nun alles mehr oder weniger dem Grat entlang. Ein komfortabler Abstieg, der uns schnell wieder runter zum Sledo führt. Ab hier geht es wieder dem ausgetretenen Pfad entlang zurück zum Camping. Die Rucksäcke gefüllt mit Feuerholz - es soll ja wieder mal gegrillt werden.
 
Mehr zu unserer Reise auf www.bergbildgenuss.ch.

Hike partners: MaeNi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

heluka says: Schöne Tour
Sent 16 September 2014, 21h21
mit fantastischen Bildern!
War im Juli im Saltfjellet og Svartisen (etwas südlich von Tromsø) was ebenfalls eine sehr schöne Gegend ist!
Gruss Heini

MaeNi says: RE:Schöne Tour
Sent 17 September 2014, 07h58
Danke Heini.

Ja das Saltfjellet og Svartisen wäre sicher auch noch mal eine Reise wert! Mal sehen - wir waren ja sicherlich nicht das letzte Mal im hohen Norden ;-)

Herzlichst,
Nicole und Marcel


Post a comment»