Skitour Pletzen


Published by Matthias Pilz Pro , 8 March 2014, 17h27.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Seckauer Tauern
Date of the hike: 8 March 2014
Ski grading: D-
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 5:45
Height gain: 1249 m 4097 ft.
Height loss: 1249 m 4097 ft.

Auch heute herrschte wieder traumhaftes Bergwetter, im Gipfelbereich gab es aber leichten Wind. Trotz sehr warmer Temperaturen entstand auch heute kein lupenreiner Firn. Der Aufstieg über die Sundlalm ist landschaftlich äußerst lohnend, ein Großteil der Tour führt über flache Hänge. Im unteren Teil mussten wir einmal kurz die Ski abschnallen. Die Schlüsselstelle ist eine kurzer Steilhang unter dem Hirschfeld.
Wir fuhren durch den direkten (nach Nordosten ausgerichteten) Gipfelhang ab, der Hang ist mit teils rund 45° nur etwas für ideale Verhältnisse. Auch heute war die Abfahrt wieder bis zum Parkplatz möglich, lediglich 50m mussten wir zwischendrin einmal Skitragen!

AUFSTIEG: Vom P "Pletzen II" im Ingeringgraben (P. 1096) nach links durch das Gatter und dem Forstweg folgen. Man erreicht die Untere Sundlalm, folgt dem Forstweg weiterhin und erreicht nach einer Wildfütterung die Obere Sundlalm. Von hier kurz nach Westen, einen Forstweg überqueren und auf 1700m nach NW auf die Sundlalm. Man steigt immer recht nahe der steilen Hänge des Ringkogels auf. Recht knapp unter den Felsen des Großen Ringkogels vorbei und so um Sundlsee. Diesen überqueren und über einen markanten Rücken links neben einem Felsen aufs Hirschfeld (Steilstufe rund 38°). Nun am flachen Rücken Richtung Gipfel, die Felsen werden rechts in einer (steilen) Mulde umgangen (Achtung auf Triebschnee!). In Kürze zum Gipfel.

ABFAHRT: wie Aufstieg oder SO-Flanke: Vom Gipfel kurz bergab zu einem Felsen. Rechts des Felsens in den sehr steilen Gipfelhang einfahren. Gerade hinab durch die Flanke (Stellen 45°) und über flache Böden zum Sundlsee. Links vom See vorbei und durch sanfte Mulden bis 1730m abfahren. Hier rechtshaltend in einen Graben (Brücke) und jenseits des Baches über einen Forstweg kurz bergauf (Staffeln). So zurück zur Aufstiegsspur und dieser zurück zum P folgen.

LAWINENWARNSTUFE / SCHNEE: 1 (Tagesgang 2): Über Nacht etwas Graupel, ansonsten gefrorene Schneedecke. Wie gestern erst sehr spätes auffirnen, in einigen Hängen gar nicht.

MIT WAR: Karin, Monika, Ferdinand, Willi, Tanja

WETTER: Sonnenschein und etwas Wind ab der oberen Alm

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 19679.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

II
19 Nov 11
Pletzen NO-Grat · Matthias Pilz

Post a comment»