Skitour Stoderzinken


Published by Matthias Pilz Pro , 2 March 2012, 17h06.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen
Date of the hike:25 February 2012
Ski grading: AD-
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 4:45
Height gain: 1580 m 5182 ft.
Height loss: 1580 m 5182 ft.

Der Stoderzinken ist die Hausskitour für die Gröbminger. Der Aufstieg ist durchwegs steil und daher auch nur bei sicheren Verhältnissen machbar. Als Abfahrt wählten wir die Notgasse, aufgrund des feuchten Schnees und der schlechten vorhandenen Spuren war das sehr mühsam. Die Notgasse ist eine Felsschlucht, teilweise nur 1m breit. Bei eisigen Verhältnissen eher mühsam zu befahren. Derzeit liegt aber sehr viel Schnee und die Gasse ist leicht zu befahren. Auf den Felsen gibt es Felszeichnungen aus der Steinzeit.

AUFSTIEG: Vom P. bei der Kneippanlage durch die Öfen hinauf. Kurz nach dem Seeboden biegt links der Wanderweg ab. Diesem folgt man entlang der Roten Wand bis zur Stoderalm. Ab hier über die Piste zur Bergstation des Gipfellifts und über den Grat zum Gipfel. (2h 10min)

ABFAHRT: Vom Gipfel über die Piste zur Brünnerhütte. Nun links Richtung Grafenbergalm (alte Wintermarkierung), am Pkt. 1701 vorbei bis zu einem Wegweisen unterm Haxberg.  Nun rechts hinab auf die Hochwiesmahd. Nun nach NNW zum Eingang der Notgasse. Durch diese bis zu einem Forstweg. Diese wird überquert und man quert unterhalb des Brunnbühels. So wird die Forststraße unterhalb der Koritzwand erreicht über die man via Brandmoos und Rahnstube wieder zum oberen Ende der Öfen gelangt. (2h 30min)

LAWINENGEFAHR/SCHNEE: 2-3, einige cm Neuschnee über 1800m, sonst feucht

MIT WAR: Tanja

WETTER: Nieselregen bzw. leichter Schneefall

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 9825.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»