Radtour in den Santa Monica Mountains


Published by sven86 , 28 September 2011, 12h18.

Region: World » United States » California
Date of the hike:10 October 2008
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: USA 
Time: 6:00
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:43 km
Maps:Google Earth

Santa Monica an der kalifornischen Pazifikküste bietet weit mehr als nur Strandurlaub und eine Busrundfahrt zu den  Schauspielervillen in den Hügeln von Hollywood. 

Zwischen dem großen Becken von Los Angeles und dem San Fernando Valley im Norden  erstrecken sich die Santa Monica Mountains im Topanga State Park  mit einer Höhe bis 600 Meter. Diese Hügelkette ist weder mit den deutschen Mittelgebirgen noch mit einem Hochgebirge vergleichbar, am ehesten noch mit dem Mittelmeerraum. Es ist alles andere als trostloses Ödland sondern eine durchaus interessante, wilde und ursprüngliche Landschaft mit natürlich viel Gestrüpp und Büschen, aber auch immer wieder kleinen Felsformationen und Steilhängen. Auch die eine oder andere grüne Wiese ist dabei.

Höchstwarscheinlich bin ich bis heute der einzige Besucher aus Übersee, der auf die ungewöhnliche Idee einer Radtour durch diese Szenerie gekommen ist. Einheimische sind hier durchaus unterwegs, bevorzugt aber als Wanderer. Überlaufen ist dieses Gebiet nicht. Trotz teilweise naher Bebauung im Topanga Canyon und Santa Ynez Canyon (Palisades Highlands) kommt die Wildnis gut rüber.
Bei einer ersten Google Earth Recherche stellt man schnell fest, dass die Hügel gut durch Fire Roads (breite Pisten) erschlossen sind. Da mein Hotel in Strandnähe am Santa Monica Pier liegt, leihe ich ein Mountainbike unterhalb des Pier aus, die Qualität ist durchweg eher mittelprächtig, aber ausreichend. Wie schon erwähnt, fährt kaum einer damit in die Berge. Da bei dem einzig sinnvollen Exemplar der Umwerfer klemmte, musste ich mich für ein Kettenblatt entscheiden. Alles andere als das Kleine wäre eine Schinderei. Der Verleiher oben auf dem Pier hat hingegen nur einfache Strandräder.

Auch bei guter Kondition wird man weite Teile hinaufschieben müssen ("Bike&Hike").

Ich habe die Strecke in der Minimap manuell nachgezogen. Ein ungefähres Höhenprofil gibt es hier.

Anfahrt über den Strand
Vom Pier gemütlich über den asphaltierten Radweg am Strand nach Nordwesten. Nachdem der Strandweg aufhört, kann man vermutlich an oder auf der Strasse (Pacific Coast Highway) weiterfahren bis zum West Sunset Blvd. Ich bin aber am Will Rogers Beach rechts abgebogen in die Temescal Canyon Rd., hinauf nach Pacific Palisades (100m). Dort dann links dem West Sunset Blvd. folgend, auf und ab, zum Schluss Abfahrt in großer Schleife. Meist Radweg oder auch Bürgersteig, kein übermäßiger Verkehr.

Aufstieg zum Eagle Rock
Nun rechts hinauf in den Pso. Miramar. Steiler Anstieg über die Strasse in Serpentinen (kaum Verkehr) durch dieses höherwertige Wohngebiet, durchweg 10-15%, in Rampen mehr. Schliesslich Ende der Asphaltstrasse (200m) und Beginn der East Topanga Fire Road. Wechselnde Steigung, aber meist zweistellig. Hier schiebe ich nun vorwiegend. Dann, als das Gröbste geschafft ist, Abzweig links zu einem schönen Aussichtspunkt (Parker Mesa Overlook 430m, Bank) oberhalb Castelamare mit Blick auf Pazifik und die gegenüberliegenden Malibu Mountains. Zurück dem Weg folgend, vorwiegend wieder leicht bergab. Interessante Einblicke in das zerklüftete, wilde Gebiet zur Rechten.

Dann im Gebiet der Trippet Ranch (Zugang für Wanderer mittels Parkplatz) wird die Landschaft zeitweise grüner mit Wiesen und "richtigen" Bäumen. Hier nun wieder teils steiler Anstieg Richtung Eagle Rock, einem markanten Felsklotz. Nicht rechts abbiegen (Eagle Springs Fire Rd., umgeht den Fels) sondern geradeaus weiter, zunehmend ruppig und schmal, hier muss man das letzte Stück schieben (T2). Oben am Eagle Rock (Bank) Ausblick in alle Richtungen. Höhepunkt der Tour mit ca. 630m. Den abgeflachten, ca. 30m abfallenden Felsklotz kann man unkompliziert besteigen.

Abfahrt über den Backbone Trail
Weiter nach Osten zur Wegekreuzung. Ein Stück nach Süden über die Temescal Fire Rd., dann Abzweig nach links zur Rogers Fire Rd. Der Name ist irreführend, denn das ist jetzt keine breite Piste mehr, sondern ein schmaler Pfad, Teil des "Backbone Trail", der sich gut zum Mountainbike Downhill (Befahren explizit erlaubt, auf anderen "single trails" verboten!) eignet mit relativ konstantem Gefälle von ca. 7% mit wenigen leichten Gegenanstiegen und einigen Stufen und felsigen Stücken. Zwischendurch kommt eine mit Geländer und Brücke abgesicherte Passage. Unten rechts oder links zum Will Rogers State Park (Fussballfeld), zurück in der Zivilisation. Über Will Rogers State Park Rd. in Serpentinen zu West Sunset Blvd. (Gegenanstiege!) und über Chautauqua Blv. wieder an den Strand und über den bekannten Radweg zurück zum Pier.

Wetter
2 Tage zuvor hatte ich eine ähnliche Schleife weiter östlich über Sullivan Fire Rd.- Mulholland Drive- Temescal Fire Rd.- Palisades Highlands gedreht. Auch nett, jedoch mit mehr giftigen Gegenanstiegen und insgesamt m.E etwas weniger empfehlenswert als die hier vorgestellte Route. Ich habe auch ein paar Fotos davon eingeflochten. An jenem Tag herrschte leider der gefürchtete Santa Ana Wind, eine sehr trockene und heiße Luft aus der Wüste, die für hohe Temperaturen in den Bergen sorgt und gelegentlich auch für Buschfeuer- aus diesem Grunde gibt es die benutzten Fire Roads. Bei einer solchen Wetterlage, die bevorzugt im Herbst auftritt, sollte man die Tour besser nicht machen. Grundsätzlich viel Wasser mitnehmen (mit 2 Flaschen bin ich gerade so ausgekommen), Quellen gibt es keine.

Bei der vorgestellten Route hingegen kam das Wetter vom Pazifik (unten Hochnebel, oben etwas diesig, aber Temperaturen OK).
Grundsätzlich ist es im Sommer warscheinlich meistens zu warm, Herbst und Frühjahr (mehr Vegetation!) sollte regelmäßig passen, im Winter regnet es öfter.

Fazit
Eine interessante, aber mühsame Tour mit vielen Schiebepassagen. Für Individualisten mit Pioniergeist, die abseits des Massentourismus die ursprüngliche kalifornische Landschaft erleben möchten.

Wandern
Natürlich kann man in diesem Gebiet auch wandern. Mein Vorschlag hierzu wäre, an der beschriebenen Trippet Ranch zu parken (ca. 10 $) und die gemütliche Runde um den Eagle Rock zu laufen. In diesem Bereich ist aber schon etwas mehr Betrieb.  Adresse:
20829 Entrada Rd.
Topanga, CA 90290

Hike partners: sven86


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 7704.kml Verlauf manuell nachgezogen

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»