Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Skitour unter die Nordwände des Weszterov stit


Published by Matthias Pilz Pro , 1 March 2020, 19h29.

Region: World » Slovakia » Vysoké Tatry
Date of the hike: 1 March 2020
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: SK 
Height gain: 1320 m 4330 ft.
Height loss: 1320 m 4330 ft.

Unsere erste Skitour in der Hohen Tatra führte uns von unserem Ausgangsort Stary Smokovec über die sanften Jungwälder hinauf zum Hrebienok. Hierher kann man auch mit der Standseilbahn fahren, in etwa 45 Minuten kann man diesen Abschnitt aber auch gut per Ski machen - und die gewaltigen vom Borkenkäfer in den Jahren 2004 und 2006 zerstörten Waldgürtel bestaunen. Weiter geht es in einer Querung auf einem Forstweg, welcher, wie die gesamte Route bis zur Hütte Zbojnicka Chata, von zahlreichen Fußgängern gemacht wird. Durch das wunderschöne, von steilen Felswänden begrenze Velka studena-Tal geht es stets sehr sanft und flach taleinwärts. Hier kann man nicht selten eine ganze Reihe von Eiskletterern beobachten. Eine kurze Steilstufe führt hinauf in ein Seitental, hier erreicht man die im Winter geöffnete und sehr gemütliche Hütte Zbojnicka Chata. Da bis hierher der Schneefall mittlerweile in dichtes Schneetreiben übergegangen ist, entschlossen wir uns für eine Einkehr in die Hütte. 
Nach einer Pause ging es für uns weiter ins Tal Diva kotlina, hier wird auch die Anzahl der anzutreffenden Bergsteiger oder Tourengeher deutlich geringer. Die meisten steigen bis zum Ende des Tals auf, für uns ging es aber bald nach links einen sehr steilen Hang hinauf bis zu den Felsen der Nordwand des Weszterov stit.
Von hier genossen wir einen fantastischen Hang mit tollem Pulverschnee, unter der Hütte ging es ebenfalls noch über einen steilen Hang hinab. Die weitere Abfahrt durch das flache Tal ist problemlos und etwas links der Aufstiegsspur gibt es nette flache Hänge. Ganz zuletzt besuchten wir die Eiskapelle am Hrebienok bevor es über die eisige Piste ins Tal ging.

AUFSTIEG: Von Stary Smokovec folgt man den Dorfstraßen zur Talstation der Standseilbahn. Nun links der Bahn auf der Piste bzw. dem Forstweg bis zur Bergstation. Hinter dem Restaurant querend am Forstweg ins Tal Velka studena. Nach einer kurzen Engstelle der Stangenmarkierung nach links folgen und so in ein höher gelegenes Tal. In kürze rechtshaltend zur Hütte Zbojnicka Chata. Hinter der Hütte leicht fallend ins Tal Diva kotlina und sobald man den Talkessel einsehen kann über den sehr steilen Hang (33-35°) in mehreren Kehren hinauf direkt unter die Nordwand des Weszterov stit.

ABFAHRT: Wie Aufstieg. Einige Varianten möglich, müssen aber im Aufstieg besichtigt werden (Abbrüche!).

SCHNEE: Etwa 20-30cm Neuschnee auf teils harter, teils vereister Altschneedecke. Neuschnee fiel ohne Wind und bei warmen Temperaturen, dementsprechend ist er immer wieder feucht, aber dennoch gut fahrbar.

WETTER: Hohe Bewölkung, bald leichter Schneefall. Im Bereich der Hütte einige Zeit starkes Schneetreiben. Später Aufklarung.

MIT WAR: Kerstin, Sigrid, Inge, Melitta, Karin

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Pilz 

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 47716.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»