Wildschutzgebiete müssen von Jägern nicht mehr respektiert werden


Published by Kopfsalat, 3 October 2019, 07h12. This page has been displayed 869 times.

Wie zu erwarten war, sind die einzigen Deppen im Umzug nun nur noch die Bergsportler.

[/www.suedostschweiz.ch/aus-dem-leben/2019-07-03/fuer-mehr-ab...]



Comments (3)


Post a comment

orome says:
Sent 4 October 2019, 20h01
Das ist ähnlich grotesk wie Donald Trump. Das erstaunliche ist eigentlich die Unverfrorenheit, so etwas einfach durchzuführen. Vor 2 Jahren haben wir mit einem reichen adligen Söhnchen in seinem Wald während einer skitour diskutiert. Er natürlich mit Jeep da und in einem der Gebiete, wo es laut Medien eine eklatante überpopulation hat. Nach meinen Hinweis dass er uns ja dankbar sein müsse, wenn wir das wild aufscheuchen und dann vielleicht ein schwaches eingeht wurde die Diskussion ergebnislos vertagt und wir verschwanden wo der jeep nicht hin kam.

rascr says: RE:
Sent 4 October 2019, 20h19
Was soll man auf so einen reichlich dämlichen Anwurf antworten ohne unflätig oder handgreiflich zu werden?

Die schwachen Tiere die du verjagst kann der Jäger nicht mehr vor dem Hungertod durch erschiessen retten und zusätzlich treibst du starke Tiere in einen qualvollen und unnötigen Tod.

Berufsjäger

Kopfsalat Pro says: RE:
Sent 5 October 2019, 08h54
> vor dem Hungertod durch erschiessen retten

Was soll man auf so eine reichlich dämlichen Aussage antworten ohne unflätig oder handgreiflich zu werden?


Post a comment»