Pumalin-Nationalpark + Volcán Chaitén 962m.ü.M.


Publiziert von budget5 , 8. Oktober 2014 um 16:38.

Region: Welt » Chile » Región de Los Lagos
Tour Datum: 7 März 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Carretera Austral
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Carretera Austral

Einer der grössten und faszinierendsten Nationalparks Chiles ist der Parque Pumalin. Er ist ein Naturschutzprojekt des amerikanischen Multimilliardärs Douglas Thompkins. Der Vulkan Chaitén ist ein faszinierender Zeuge eines aktive Vulkans und dessen Auswirkungen. 

Per Autostopp wollte ich die Carretera Austral bereisen und einen ersten Halt legte ich im Pumalin-Park südlich von Hornopiren ein. Zusammen mit einer chilenischen Gruppe Studenten beging ich mehrere markierte Wanderungen im Nationalpark und verbrachte die Nacht jeweils im Zelt. Das feuchte Klima sorgt hier für üppige Vegetation. Dies führt auch dazu, dass die Wege zwar technisch leicht sind, jedoch oft sehr rutschig und teilweise verwachsen. 

Ein Abstecher, den man unbedingt machen sollte, ist die gut zwei stündige Wanderung auf den Vulkan Chaitén. Dieser hatte seine letzte Eruption im Jahr 2008, wobei das gleichnamige Dorf ziemlich stark zerstört wurde. Mittlerweile hat sich dieses recht gut erholt, die Natur allerdings zeugen immer noch von diesem Ereignis. Die Bäume sind alle komplett abgebrannt, viele neue Pflanzen spriessen aus dem fruchtbaren vulkanischen Boden. Die Wanderung führt mitten durch dieses Gebiet bis zum neugebildeten Krater. Auf den Gipfelkrater selbst kann man nicht hinauf, der Rauch stösst immer noch aus allen Löchern. 
Im Anschluss reiste ich weiter nach Süden, bis kurz nach Santa Lucia, wo ich erneut im Zelt übernachtete. 

Gerne gebe ich genauere Auskünfte und beantworte gerne Fragen bezüglich meiner (Südamerika)-Touren. Bitte einfach eine Nachricht schicken.

Tourengänger: budget5


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»