Cane Cico (7-) und Nuvole Bianche (7+/8-)


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 26. September 2013 um 20:13.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:26 September 2013
Klettern Schwierigkeit: VIII- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 9:00

Ähnlich wie auch den Sonnenplatten dominieren auch hier im Sektor Scudo auf den ersten Blick Reibungsklettereien. Erst wenn man vor der Wand steht erkennt man die Steilheit, die Reibungsklettern unmöglich macht. Es gibt aber unzählige kleine Griffe und Tritte in der ganzen Wand die das Klettern ermöglichen. Unter der Wand gibt es noch einen Vorbau der als Zusatz noch vor einer Tour am Scudo geklettert werden kann.
Wir kletterten über den Vorbau die Tour Cane Cico. Sie ist 120m lang und sehr begrünt. Die Tour ist aber sehr abwechslungsreich und vor allem die (anhaltende) 3. SL ist sehr schön. Als einzelne Tour aber eher unlohnend!
Oben im Sektor Scudo haben wir dann die Tour Nuvole Bianche, die vermutlich schönste des Sektors, geklettert. Sie führt über steile Platten mit Minigriffen. Absolut alle Seillängen sind sehr schön zu klettern und haben praktisch keine Grasstellen! Oft gibt es hohle Schuppen, das stört aber kaum und man kann entspannt klettern. Die Schlüsselstelle ist sehr anspruchsvoll, kann aber auch A0 (3 Haken) gemacht werden.
Hängt man beide Touren zusammen, so ergeben sich über 400 Klettermeter und somit eine der längsten gut abgesicherten Touren in Arco!

ZUSTIEG: Vom Lago Bagattoli (parken am besten bei der Tankstelle - vorher fragen! oder mit MTB) dem Forstweg folgen, an einem Schranken vorbei und bis zu einer Kreuzung. Nun links flach bis mam rechts einen Felsen mit der Aufschrift Antiscudo findet. Hier nun durch den steilen Wald hinauf und am Wandfuß kurz nach rechts zum Einstieg (angeschrieben).

ROUTE: Cane Cico: Anfangs nach rechts, dann gerade hinauf. Man sollte immer genau schauen, oft ist der nächste Haken hinter einem Grasbüschel versteckt! Vom Ausstieg (2BH 20m über der Wand) durch Geröll linkshaltend zum Wandfuß des Sektors Scudo.
Nuvole Bianche: Anfangs leicht rechtshaltend hinauf zum ersten Stand. Nun kurz aufwärts, dann nach links und wiederum hinauf. Der sichtbare Stand rechts der Kante ist FALSCH. Man klettert nach links zu einem Kettenstand. Weiter den BH folgen, oft sind sie zuerst wegen ihrer Farbe nicht sichtbar!

ABSTIEG: Über die Tour Nuvole Biache abseilen. Hier ist eine Abseilpiste eingerichtet, einige Stände liegen knapp links der Route. ACHTUNG 55m Abseilstelle neben dem Dach in der 7.SL. Hier kann man über die Route auch 2x25m abseilen!

SCHWIERIGKEIT: Cane Cico 6a+ (5c+ obl.)
Nuvole Bianche: 6c (5c obl.), eine Stelle, Rest bis 6a

ABSICHERUNG: beide +++/++++: In Nuvole Bianche gibt es im leichten 5- Gelände 2 Mal einen weiten Runout (15m)

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

6a
20 Apr 14
Amici del Sottobosco (6a) · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»