Ein Maibummel ins Mutzbachtäli


Publiziert von HITSCHKO , 2. Mai 2008 um 00:17.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberaargau
Tour Datum:27 April 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Zeitbedarf: 2:45

Ein Maibummel duch das Mutzbachtäli

Der Mutzgraben liegt zwischen Oschwand, Rüedisbach und Riedtwil. Es ist im Unterlauf ein verträumtes, waldgesäumtes Wiesentälchen, eingeschnitten in die Molasse-Plateaus, im Oberlauf ein steiler Waldgraben, ohne Weg, kaum begehbar, mit „emmentalischem“ Kerbprofil (V-Tal). Kein anderes Kleintal im Oberaargau kann einen derartigen Reichtum an Naturerscheinungen bieten. Überall zeigt sich die Wechsellagerung von harten (Sandstein) und weichen Schichten (Lehm) in Form von selektiver, auswählender Erosion, die Sandsteine ragen vor und umgekehrt. Die Attraktion des Mutzgrabens, der Wasserfall in der sogenannten "Schiessi", gilt mit seinen über 14 Meter Fallhöhe als einziger Wasserfall des Oberaargaus.


Von Wynigen erreicht man durch lichten Buchenwald ansteigend den Weiler Brechershäusern und dann Rüedisbach.  Der gut markierten Wanderweg, führt durch Weiden und Felder nach einigen hundert Meter in den Wald. Schon bald macht sich der Mutzbach bemerkbar, der sauber und klar über die ausgespühlten Molassefelsen fliesst. Einmal rechts vom Bach, ein andermal links davon gelangt man in der "Schiessi" zum Mutzbachfall. Eine Treppe und Ketten sichern die etwas steilere Stufe im Bereich des Falles ab, sodass auch weiger sicherere Wanderer keine Schwierigkeiten haben. Der Wanderweg führt dann duch das sich weitende Tal direkt nach Riedwil. Von dort geht es zurück nach Wynigen, entweder direkt oder wieder ansteigen über Breitenegg nach Wynigen.


Tourengänger: HITSCHKO

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

ABoehlen Pro hat gesagt: Herrliche Wynigenberge
Gesendet am 3. Mai 2008 um 20:40
Besten Dank für diesen Bericht und die schönen Fotos. Die Wynigenberge sind halt schon eine wunderschöne Gegend!

Beste Grüsse
Adrian


Kommentar hinzufügen»