Hochstadelberg (1285m)


Publiziert von Tef Pro , 30. Januar 2013 um 00:06.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Türnitzer Alpen
Tour Datum:20 Januar 2013
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Aufstieg: 320 m
Abstieg: 320 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Wien Ausfahrt Sankt Pölten Süd und nach Annaberg rechts hinauf zum Paß. Oben gibt's normalerweise einen großen Parkplatz..wenn er denn geräumt ist
Kartennummer:Kompass Nr.212

Unten in der weiten Ebene liegt der Nebel immer noch hartnäckig wie ein Leichentuch, während oben bereits Wolken aufgezogen sind und der Föhn bläst. Es gibt zwar Lücken, aber zu längerem Sonnenschein reicht es nicht mehr.
Aber für eine kleine Tour bei ganz annehmbaren Bedingungen reicht es allemal. Da bietet sich der Hochstadelberg gearadzu an. Die Schneeschuhtour ist nicht lange und führt durch sehr übersichtliches Waldgelände, wo man sich seine Spur auch gerne selbst legen kann. Dabei braucht man keine Angst vor Lawinen zu haben. Oben bietet sich dann ein erstaunlich umfassender Rundumblick, sowohl der Nahblick zum Ötscher als auch die Weitblicke bis zum Schneeberg und Rax begeistern.
Technisch ist die Tour einfach, die größte Schwierigkeit bestand darin, einen Parkplatz zu finden, denn der offizielle war eher nur halbherzig geräumt. So mußten wir erst mit den Händen und Füßen etwas Platz schaffen, ehe es losging.
In den Bäumen hing schwerer Schnee, der im Laufe des Tages immer nasser wurde und zu tropfen und fallen begann..bei der Masse nicht ganz ungefährlich..aber wir kamen ohne Blessuren davon.
Wir folgten zunächst der weiß-blauen Markierung durch Wald aufwärts, bis wir eine Forststraße erreichten. Auf dieser geht es nach links und bald kommen wir auf eine Lichtung. Rechts zieht eine Rodung empor, von hier kommen wir später herunter.
Nun wandern wir noch ein Stückchen auf der Forststraße weiter, dann wirds uns zu blöd und wir biegen rechts weglos ab. In sanfter Steigung wandern wir durch den lichten Wald aufwärts, immer einen Hauch nach links. Wir überqueren einmal eine weitere Forststraße und kommen dann zu einer wunderschönen Lichtung.
Und nach der Lichtung sind wir auch schon am Gipfelrücken, der Ost und Westgipfel trennt. Wir wenden uns erstmal zum Kreuz geschmückten Westgipfel mit genialer Aussicht. Natürlich schauen wir auch zum Ostgipfel hinüber, aber er kann nicht mithalten.
Vom Westgipfel beginnt dann auch der Abstieg über den schwach ausgeprägten Nordwestrücken durch eine wunderschön verschneite Waldlandschaft und bei der vorher beschriebenen Lichtung erreichen wir wieder den Ausgangspunkt

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT2
20 Feb 15
Bichleralpe · Leopold
T2
22 Sep 12
Hennesteck · Leopold

Kommentar hinzufügen»