Estland: Palmse Mõis und kurze Wanderung im Lahemaa Nationalpark


Publiziert von 360 Pro , 1. September 2012 um 13:59.

Region: Welt » Estland
Tour Datum:20 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: EST 
Zeitbedarf: 3:00

Estland ist nicht in erster Linie für seine Berge bekannt, denn das Land ist ähnlich flach wie zum Beispiel Holland. Der Landeshöhepunkt  Suur Munamägi ist gerade mal 318m üM und deutet darauf hin, dass dieses Land nicht mit allzu vielen interessanten alpinistischen Leckerbissen auftrumpfen kann. Neben dem Touristenmagnet Tallinn, dominieren aus touristischer Sicht in Estland vornehmlich die Ruhe, Natur und Ursprünglichkeit.

Ein schönes Beispiel dafür ist der Lahemaa Nationalpark. Er befindet sich etwa 70km östlich von Tallinn an der Nordküste und umfasst wunderschöne Buchten, Strände und kleine Inseln, sowie grosse Wald- & Moorgebiete und auch einige sehenswerte alte Gutshöfe. Der Park wurde 1971 als erster Nationalpark der damaligen Sowjetunion gegründet. Das Ziel war, die nordestnische Landschaft, das dortige Ökosystem und die Artenvielfalt als estnisches Erbe zu erhalten.

Die offizielle Website (estnisch und z.T. englisch) enthält lediglich die wichtigsten organisatorischen Infos. Im Information Center (Palmse 45435 Lääne-Virumaa) kann man sich aber mit dem äusserst freundlichen und hilfsbereiten Personal über diverse mögliche Unternehmungen unterhalten und erhält, resp. kauft dort auch detaillierte Karten des Parkes oder andere Informations-Broschüren oder Bücher.



Unsere kleine Wanderung beginnt in eben diesem Information Center des Parkes, welches sich beim Palmse Landgut befindet (im ehemaligen Kavaliershaus). Wir schauen uns zuerst das wirklich sehenswerte Langut und dessen Gebäude sowie Umgebung an. Der Eintritt beträgt 6 Euro und lohnt sich auf jeden Fall!

Anschliessend fahren wir mit dem Mietauto nach Käsmu, ziemlich genau nördlich von Palmse. Von hier wandern wir dem breiten Kiesweg entlang zur Küste und folgen nun Pfadspuren nördlich in Richtung der kleinen Insel. Um auf diese Insel zu gelangen muss man nicht schwimmen oder ein Boot benutzten, sondern einfach kurz die Schuhe ausziehen und je nach Saison durch etwa knöcheltiefes Wasser waten (die Ostsee wird hier auch im Hochsommer kaum mehr als 16 Grad, brrr). Die kurze Wanderung auf der Insel führt uns anschliessend (wieder Pfadspuren folgend) ans nördlichste Ende der kleinen Insel und auf gleichem Weg zurück nach Käsmu.


Tourengänger: 360

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 12648.kml

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 2. September 2012 um 07:19
sehenswert - Landschaft, und dein Bericht!
lg Felix

360 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 2. September 2012 um 10:02
Danke Felix! Die estnische Landschaft ist in der Tat sehenswert, auch wenn ich langfristig die Berge sehr vermissen würde!

Henrik hat gesagt: Bei diesen Flachsandbildern
Gesendet am 2. September 2012 um 10:47
habe ich mich noch gefragt, ob denn nicht noch mehr davon im Kasten sind? Wie beim Jonas*, der Ebbe und Flut uns unlängst vorstellte - kenne ich sehr gut durch meine Zweit-Heimat Dänemark - sind diese Perspektiven durchaus eine Fülle wert?

360 Pro hat gesagt: RE:Bei diesen Flachsandbildern
Gesendet am 2. September 2012 um 11:33
Ciao Henrik,

Wie Du Dir sicherlich gut vorstellen kannst, habe ich den Kasten in Est- und Finnland sehr gut gefüllt und versucht die für mich ungewohnten Perspektiven so gut wie möglich festzuhalten. Allerdings ist das allermeiste im Kasten fürs private Familienalbum bestimmt und wird hier auf hikr nicht zur Schau getragen, sorry. Ganz abgesehen davon haben wir auch nicht sehr viele Touren gemacht, welche auf diesem Portal "ausgeschlachtet" werden könnten :-) Vielleicht kommt aber das eine oder andere noch hinzu und kann Dein Zweitheimwehherz etwas erfreuen...

Gruss 360

Sputnik Pro hat gesagt: Schönes Baltikum
Gesendet am 3. September 2012 um 15:23
Hi 360,

Interessante Fotos. Warst du nur in Estland oder hast du auch die anderen schönen baltischen Länder Lettland und Litauen besucht? Ich war ja im Winter dort, auch wenn es keine hohe Berge gibt könnte man sehr ausgedehnte Schneeschutouren unternehmen. Verirren kann man sich nicht da es für alle drei Länder sehr exakte Landkarten gibt.

Gruss, Sputnik

360 Pro hat gesagt: RE:Schönes Baltikum
Gesendet am 3. September 2012 um 18:36
Ciao Sputnik,

Wir waren "nur" in Estland (und kurz in Finnland), die anderen baltischen Länder haben wir nicht besucht. Auch so konnten wir nur einen kleinen Teil dieses interessanten Landes erkunden.

Die Karten Estlands, welche ich gesehen und benutzt habe, waren tatsächlich sehr gut und detailliert. Die ehemalige Sowjetunion hat da wohl gute Vorarbeit geleistet.

Allerdings stimme ich bei Deinem Statement, dass man sich dank gutem Kartenmaterial nicht verirren kann, nicht überein. Das hängt nämlich in erster Linie von dem/der die Karte interpretiert und im Gelände umsetzt ab ;-)

Gruss zurück,
360


Kommentar hinzufügen»