Klettern im Vela Draga


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 13. Juni 2011 um 17:54.

Region: Welt » Kroatien
Tour Datum: 2 Juni 2011
Klettern Schwierigkeit: 6a+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: HR 

Schon seit langem wollte ich einmal das Klettergebiet im Vela Draga besuchen. Doch meistens war uns die Anreise von Ronvinj zu weit. Da dieses Wochenende aber in Rovinj das Spring Break Festival stattfand und dann der schöne Parkplatz im Olivenhain zu einer Freiluftdisco umfunktioniert wird nutzten wir das verlängerte Wochenende zur Erkundung einiger neuer Gebiete!
Das Vela Draga ist schon aufgrund der Einzigartigkeit der Felsformationen einen Besuch wert! Die Kletterei ist in den Sektoren extrem unterschiedlich: von brüchigen und großen losen Schuppen bis hin zu perfekten Platten!

ZUSTIEG: Vom P dem Themenweg bis ins Klettergebiet folgen (10min), die weiteren Sektoren sind von hier alle in ca. 5min erreichbar.

ROUTEN:
- Sektor Veliki toranj:
   Istocni brid (4b), nur 1. SL weils zu brüchig war, Abseilstand (BH) nach 30m. Ausgesetzt!
   Utopljena ptica (6c), Toproute! Harter Aufrichter,dann viele kleine Griffe an steiler Platte
- Sektor Gorgona (bester Fels):
   Ruzica (5c), extremer Einstieg (A0 machbar), oben super!
   Brsljanov zlijeb (5c), spektakuläre Kante, schwere Züge, wer nicht an der Kante
         bleibt sieht die Griffe nicht mehr, schlechter Standplatz an alten Haken
   Bjelo pranje (4b), sieht nicht so aus ist aber 4b!
   Black Coffee (5c), schmerzhafte Löcher und diffiziler Schlüsselzug an Tropflöchern
   Motika (5a), ein Henkel nach dem Anderen
   Motika direct (6a+), wie oben nur etwas weitere Züge
- Sektor G (3 Blöcke)
   Fliper (6a), Achtung auf Grounder, Toprope möglich, unten komisch - oben herrlich

Praktisch alle Routen sind gut mit BH abgesichert, bei vielen Sektoren sind jedoch noch alte Stände drin! man sieht dies aber meist von unten! Fast alle Touren sind schwerer als ihre Bewertung!

Danach waren wir noch mit dem Auto auf der Ucka die mit ihren 1400m herrliche Aussicht auf die Bucht von Rijeka bietet! In Icici waren wir dann auch noch kurz baden!

MIT WAR: Tanja

WETTER: leichter Regen

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»