Fred-Steig


Publiziert von Saxifraga , 4. Oktober 2009 um 20:19.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Gutensteiner Alpen
Tour Datum: 4 Oktober 2009
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Zeitbedarf: 5:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Grünbach, Seiser Toni

Auf Tour mit Sara.
Wieder Mal auf den Spuren von Domprälat Dr. Alois Wildenauer, dem angesichts derartiger Erstbegehungen mein größer Respekt gebührt. Unvorstellbar, was dieser Mann vor über 90 Jahren mit der damaligen Ausrüstung geleistet hat.
Anno 2009 muss man sich an einem schönen Herbst-Wochenende am Einstieg anstellen. Mit uns waren 5 Seilschaften in der Route - und sicher auch noch einige davor und danach, die wir nicht zu Gesicht bekommen haben. In der ersten SL fehlt die halbe Route (?). Laut Behm-Topo eine "schöne Rampe". Von Rampe keine Spur und im Mittelteil fehlt ganz einfach der Fels. Ja, richtig gelesen. Es ist wahrscheinlich besser, stattdessen den Einstieg vom Wienersteig zu gehen.
In der zweiten SL folgte meine persönliche Schlüsselstelle. Vom Stand weg einige Meter rauf, eine komische Stelle, leicht abgeschmiert und der erste Haken nochmal ein paar Meter drüber. Danach folgt einiges an Gehgelände.
So richtig schön wird der Steig erst ab der 4. SL. Trotz Farbmarkierungen ist die Orientierung manchmal nicht so leicht, weil der Wienersteig mehrmals kreuzt und noch einige Varianten im Spiel sind.
Letzten Endes haben wir´s doch geschafft, den richtigen Weg zu finden. In der 8. SL geht´s nochmal ordentlich zur Sache. Ein deftiger 4er mit weiten Hakenabständen, aber man kann ganz gut Friends legen.
Fazit: Schöner Fels und schöne Kletterstellen im oberen Teil, durchaus anspruchsvoll abgesichert und am Wochenende nicht zu empfehlen.

Tourengänger: Saxifraga

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»