Trampelpfade am Üetliberg: vier Jahre Fallätsche-Büchlein


Published by Uto869 Pro , 26 June 2019, 10h26.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:25 June 2019
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Time: 1:00
Height gain: 360 m 1181 ft.
Height loss: 360 m 1181 ft.
Route:Bahnhof Leimbach - Punkt 801 (Gratstrasse)
Access to start point:S4 bis Bahnhof Leimbach (SZU)
Access to end point:S10 ab Üetliberg (SZU)
Maps:LK 1: 25'000, Blatt 1091 (Zürich)

Gestern Morgen habe ich in der kleinen, vielen Fallätsche-Fans bekannten Höhle auf der Route «Direttissima Mitte-Nord» ein neues Büchlein (Nr. 3) deponiert. Das alte, das zweite seiner Art, war voll.

In den letzten vier Jahren haben sich insgesamt rund 500 Personen hier eingetragen (also im Durchschnitt knapp alle drei Tage eine Person).

Für diejenigen, die den Ort zum ersten Mal aufsuchen: Das Büchlein befindet sich in einer alten Militärgamelle, die an einer Kette befestigt ist. Achtung: In der kleinen Höhle ist auch ein Geochache-Logbuch deponiert. Bitte die beiden Dinge nicht miteinander verwechseln.

Der Ort gefällt nach wie vor vielen. Er wird als etwas Besonderes empfunden.

Einige Zitate aus dem Fallätsche-Büchlein Nr. 2:

Es ist unglaublich, am Zürcher Spazierberg etwas so Schönes und Unberührtes zu finden.
Adrian und Simon

Superschön!
Susanne

Zum ersten Mal hier - wo ich schon vor sechzig Jahren dachte, niemals hinzukommen.
Stephan

Hochalpiner Üetliberg, läck Bobby!
Diego und Thomas

Wunderschön! Ein wahrhaft magischer Ort!
Marlis

Auch nach hundertmal noch faszinierend. Nur die Zecken nerven momentan.
Andy

This ist my place. In my heart forever. Thank you God.
Stéphanie

Wunderschöner Abend, windgeschützt, ein Glas Wein, was will man mehr?
Urs (Debütant) und Eugen (Wiederholungstäter)

In den Ferien war’s schön, aber in der Wildnis von Züri ist’s auch wunderbar.
Daniel

Immer wieder gerne an diesem Kraftort!
Mathilde

Wer jetzt sofort denkt, da muss ich hin, soll bitte bedenken, dass der Zugang zur kleinen Höhle sowie der restliche Aufstieg zu Punkt 801 auf der Alpinwanderskale mit T4 einzustufen sind, also gewisse Kraxelfähigke iten sowie ein gutes Orientierungsvermögen (im unübersichtlichen Erosionstrichter besonders wichtig) voraussetzen. Für Sonntagsspaziergänge eignet sich die Gratstrasse weitaus besser.

Wer den Ort zum ersten Mal sucht, tut dies besser von unten. Von oben sollte nur zur Höhle absteigen, wer den Pfad kennt oder solide Erfahrungen im T4/T5-Bereich hat.

Routen in der Fallätsche gibt es viele. Eine ganze Reihe von ihnen kann als Zugang zum finalen Teilstück der Route "Direttissima Mitte-Nord", auf der sich die kleine Höhe befindet, genutzt werden. Hilfreich sind insbesondere die interaktive Karte www.stijnverm eeren.be/uetliberg, die Routenbeschreibungen www.trampelpfade-am-uetliberg.ch sowie verschiedene Einträge auf www.hikr.o rg.

Es schadet nicht, einen kleinen Pickel oder zumindest einen starken Wanderstock mitzunehmen. Und ja, Andy hat mit seinem Eintrag recht: Die Zecken sind ein Problem, kurze Hosen sind nicht zu empfehlen.

Immer gilt (ich glaube, da spreche ich allen aus dem Herzen, die diesen Ort kennen): geniessen - und schützen! 

Hike partners: Uto869


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

AndyZ says: Uetliberg - Paradies in Stadtnähe
Sent 27 June 2019, 19h42
Hallo Martin,

Ich bin der "Andy", den Du aus deinem Fallätsche-Büchlein zitierst.

Auf diesem Wege einmal herzlichen Dank für deine sehr hilfreichen und spannend zu lesenden Tourenberichte über die Trampelpfade am Uetliberg. Natürlich einen ebenso grossen Dank an Stijn für die Aufbereitung der Daten und das Erstellen der interaktiven Karte. Einfach genial!

Dank euch beiden habe ich praktisch alle Pfade kennen gelernt und ein- oder meistens mehrmals besucht. Letztes Jahr habe ich es immerhin auf 68 Uetlibegehungen gebracht und es fasziniert mich noch wie am ersten Tag. Der Uetliberg ist per ÖV schnell erreichbar und dient für mich häufig nach Feierabend um abzuschalten und neue Energie zu tanken. Auch das Wetter spielt keine grosse Rolle, richtig interessant werden die Trampelpfade sowieso erst, wenn sie nass und schlammig sind... Es ist ein Paradies in unmittelbarer Stadtnähe, zu welchem wir, wie von Martin zurecht erwähnt, Sorge tragen müssen.

Meine Bemerkung im Fallätsche-Büchlein über die Zecken ist allerdings ein ernsthaftes Thema. Vor allem im Frühling, wenn die Vegetation spriesst und noch nicht viele Wanderer unterwegs waren, tummeln sich die Viecher zuhauf. Zum Teil konnte ich schon nach 200 Metern ca. 10 Stück ablesen. Meistens waren es aber sehr kleine Exemplare und erst 1-2 Mal habe ich auch so ein Ding nach Hause getragen. Trampelpfad-Begeher sollten sich aber der Gefahr bewusst sein und sich mindestens mit langen Hosen schützen.

Ich wünsche Dir Martin und allen anderen Trampelpfad-Begehern weiterhin viele schöne Momente an den unerwartet schönen Stellen des Uetlibergs!

Andy

Uto869 Pro says: RE:Uetliberg - Paradies in Stadtnähe
Sent 28 June 2019, 18h01
Dein positives Feedback freut mich sehr, lieber Andy - herzlichen Dank! Sei auch Du weiter gut unterwegs: am Zürcher Hausberg und anderswo! Martin / Uto869


Post a comment»