Renkfälle im Kaunertal - Eisspur (170m, 3 SL, WI 5+/6-)


Publiziert von pete85 , 30. März 2018 um 20:47.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Tour Datum:23 März 2018
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Eisklettern Schwierigkeit: WI6
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m

Aufgrund Partnermangels für Eiskletterrouten mit längerem Zustieg entschied ich mich am Ende der Eissaison noch einmal für 2 Tourentage mit einem Bergführer.
Ende März schränkt sich die Auswahl an Eisrouten automatisch ein, die Renkfälle gehören aber auch dann noch zu den eissicheren Gebieten.
Der Zustieg zu den imposanten Renkfällen erfolgte mit Schneeschuhen (knapp über 2 h aktuell, es war nur eine alte Skispur vorhanden).
Durch den vielen Schneefall diesen Winter und wenn man die Touren erst spät im Jahr angeht kann man sich durch die hohe Schneelage ein paar Meter sparen. So konnten wir die Eisspur heute in 3 Seillängen zu je 50 Metern klettern.

Eisspur:
1. SL      50m, WI 4+/ 5-
2. SL      50m, WI 5+/ 6-
3. SL      50m, WI 5/5+



Die Eisspur ist ab der zweiten Seillänge anhaltend steil und oft senkrecht (auch wenn es durch so manche Schneeauflage mitunter auf Bildern weniger steil aussieht). Da die Renkfälle auf knapp 2000 m.ü.M. liegen findet man dort (erst recht am Ende der Saison) meist hartes, sprödes Eis vor. So bereute ich es auf den ersten Metern schon fast noch einmal 2 Touren geplant zu haben. Häufiges Schlagen und das ständige Sehen selbstverursachter Risse im Eis lassen einem am eigenen Vorhaben zweifeln. Gott sei Dank hält das meist nicht lange an. Die Schwünge werden präziser und die Kletterei macht zunehmend mehr Spaß (auch wenn die Eisqualität gleich bleibt).
Einziges Manko: es gibt in der Eisspur nur Hängestände. Es ist einfach zu gleichmäßig steil, was gleichzeitig aber auch fordert und wunderbare Tiefblicke verschafft. Wie ausgesetzt man eigentlich klettert realisiert man erst so wirklich beim Abseilen.

Tourengänger: pete85


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»