Maria Hilf 899m und unbenannter Gipfel 910m


Publiziert von stkatenoqu Pro , 14. September 2017 um 16:08.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Lavanttaler Alpen
Tour Datum:13 September 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 1:30
Aufstieg: 180 m
Abstieg: 180 m
Strecke:laut Beschrieb
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Guttaring erreicht man von Klagenfurt über Althofen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:in den umliegenden Orten

Endlich einmal ein Tag ohne Regen im sonst - angeblich - sonnenverwöhnten Kärnten. Grund genug, sofort zu einer kleinen Wanderung aufzubrechen. Östlich von Guttaring parkierte ich mein Auto an der Einmündung der Fahrstrasse zu meinem ersten Ziel und wanderte diese hinauf, bis ein beschilderter Fussweg nach links abzweigte. Diesem folgte ich und erreichte relativ bald die Hochfläche. Kurz darauf stand ich vor der Kirche Maria Hilf, an deren Ostseite sich der höchste Punkt  mit schöner Rundsicht  befindet. Ein Besuch  des Gotteshauses bietet sich an und lohnt durchaus. 

Danach wanderte ich auf meinem Anstiegsweg ein kurzes Stück zurück und begann dann den Aufstieg auf den namenlosen Gipfel, dessen höchster Punkt circa 50 m westlich des Wanderweges liegt und den man ganz bequem erreicht. Seine Höhe ist auf der Karte nicht vermerkt, sodass es sich bei meiner Höhenangabe um einen interpolierten Wert handelt, ermittelt aus dem Umstand, dass er von der 900m-Höhenlinie umschlossen ist. Die Höhenlinien haben einen Abstand von 20m.

Von diesem unbenannten Berg wanderte ich weiter auf dem gelb-grün markierten Wanderweg bis zur Fahrstrasse und auf dieser zurück zum Ausgangspunkt.


Tourengänger: stkatenoqu

 
Grasberge über Murau · abenteurer

Kommentar hinzufügen»