Skitour Rørnestinden


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 1. April 2016 um 17:54.

Region: Welt » Norwegen
Tour Datum:21 März 2016
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: N 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1685 m
Abstieg: 1685 m

Heute herrschten perfekte Bedingungen! Nach einem kurzen Besuch im Bergsportfachgeschäft in Lyngseidet, um Skischuhe auszuborgen, machten wir eine Skitour auf den Rørnestinden. Dieser ist zwar recht einfach zu besteigen, landschaftlich handelt es sich aber um eine sehr reizvolle Tour. Zudem gibt es vom Gipfel viele schöne Abfahrtsvarianten, den direkten Gipfelhang durften wir als erste Gruppe verspuren. Ein zweiter Aufstieg führte uns ans hintere Ende des Gjerdedalen, in den flachen Böden des Hochtals herrschten eisige Temperaturen. Warm wurde es erst wieder beim Aufstieg Richtung P. 1304, der Aufstieg ist sehr steil, bot uns aber traumhaften Pulverschnee!
Ein traumhafter Tag in einer traumhaften Landschaft mit bestem Pulverschnee!

AUFSTIEG / ABFAHRT: Vom P. am oberen Ortsende von Lyngseidet folgt man den Birkenwäldern in westliche Richtung, vorbei am Rødsteinen, zum Beginn des Gjerdelva-Tals. Das Bachbett wird nach Norden überquert und der weitere Aufstieg folgt den sanften Böden nördlich des Grabens zum wenig markanten Gipfel des Gjerdaksla. Am nordöstlichen Rand des Gipfelhanges über steile, jedoch meist ausgeblasene Hänge aufwärts und so zu einem markanten Steinmann am Ostgrat des Rørnestinden. Ab hier nun links des (oft gefährlich überwechteten) Grates zum Gipfel.
Vom Gipfel direkt in südöstliche Richtung durch die wunderschönen, steilen Hänge bis auf etwa 600m.
Von hier nun wiederum aufsteigend nach Südwesten ans hintere Ende des Gjerdedalen. Am Beginn des ersten Doppelsees (789m, Gjerdelvvatnan) durch den sehr steilen Hang (oder auf der felsigen Rippe rechts davon) in vielen Kehren nach Nordwesten Richtung P. 1304. In ca. 1180m Höhe erreicht man einen kleinen Sattel, hier Umkehr.
Abfahrt durch den sehr steilen Hang zum See, nun am südlichen Rand des Tals über flache Böden zur Hütte. Nun querend auf der Südseite des Gjerdedalen zurück zur Aufstiegsspur. Nach Norden hinab zum Schießstand und über die Loipe nach rechts zum P.

LAWINENGEFAHR / SCHNEE: 3 (Avoid areas with wind deposited snow, typically behind ridges, ribs and in gullies.); Massiver Neuschneezuwachs in den letzten Tagen, allerdings großteils mit wenig Windeinfluss. Super-lockerer Pulverschnee!

WETTER: Strahlender Sonnenschein, sehr kalt.

MIT WAR: Susi, Sonja, Richi, Erwin, Christian, Karl, Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 29454.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS-
30 Mär 16
Rornestinden 1041 m. · caco
WS+
25 Mär 12
Skitourenwoche Norwegen · MaeNi

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Alpinist hat gesagt: knapp verpasst
Gesendet am 1. April 2016 um 19:50
Hallo Matthias.
Da haben wir uns wohl knapp verpasst.
Auch wir waren an diesem Datum in Lyngseidet unterwegs.
Um 13 Uhr waren wir auf dem Kavringtinden
Um 15 Uhr waren wir auf dem Rornerstinden

(Siehe Gipfelbuch.ch Link)

Gruäss Cornel


Kommentar hinzufügen»