Puig Margal (486m), Puig Mas Vento (502m), Dolmenrunde


Publiziert von Tef Pro , 7. Oktober 2015 um 18:38.

Region: Welt » Spanien » Katalonien » Girona
Tour Datum:26 Juli 2015
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Aufstieg: 450 m
Abstieg: 450 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von der Straße Figueres nach Llanca Richtung Vilajuiga, bis es links nach Sant pere de rodes weggeht. Am Ort vorbei und in iener senke rechts parken (Hinweisschild, Beginn eines Feldweges)
Kartennummer:Editorial Piolet Costa Brava, oder für "weiter hinten" Mapa comarcal de Catalunya Nr. 2 Alt Empordá

So, de erste Tour mit frischer Kamera (das "Angebot der Woche" mußte herhalten) nach dem Diebstahlsfiasko in Girona.
Wir befinden uns immer noch an der Costa Brava, heute sollte es wieder eine Wanderung im Hinterland vom Llanca sein.
Diese landschatlich sehr schöne Rundwanderung führt an zahlreichen Dolmen vorbei, die spektakulärsten befinden sich weit oben. Den Puig Margal muß man nicht unbedingt besteigen, da ist der Puig Mas Vento von der Aussicht viel lohnender. Nur hat letzterer keinen Weg sondern man muß sich a bissal "durchbeißen" oder besser gesagt durchkratzen.
Wie fast immer ist es sehr einsam, den meisten ist es halt zu heiß :-)
Los geht es vom Parkplatz auf der Piste taleinwärts, bald kommt von rechts ein weiterer Fahrweg hinzu, wir wandern jedoch weiter geradeaus. Nach einer Weile führt nach links ein deutlicher Pfad den Hang hinauf.
Diesen nehmen wir und wir gewinnen zügig an Höhe. Bald kommen die ersten Dolmen, manchmal einige Meter vom Hauptpfad entfernt. Wir folgen weiter dem Rücken bergwärts, bis wir die Straße erreichen, die zum Monestir Sant Pere de Rodes führt.
Der Wanderweg führt jedoch rechts weiter und bald erreichen wir die schönsten Dolmen. Wir ereichen erneut die Straße, kürzen eine Serpentine ab und wenden uns nach links zum Puig Margal. Der Pfad zum höchsten Punkt ist fast zugewachsen. Danach folgen wir dem Pfad nach rechts, der uns wieder zur Straße führt. Wir steuern nun den Puig Mas Vento an, der sich recht markant vor uns erhebt.
Dazu kreuzen wir die Straße und folgen auf der anderen Seite einem Pfad, der aber weiter oben nach links vom Berg wegdreht. Deswegen versuchen wir, weglos zum Gipfel zu gelangen. Dies gelingt am besten in der Nähe der Steinmauer. Der Rundumblick lohnt die Mühen!
Nach unserer Rast gehen wir zu den Dolmen zurück, nehmen aber dann den linken Pfad. Er führt zunächst talwärts, steigt dann aber links zu einem Rücken wieder an und führt dann ein sehr schönes Tälchen hinab zur Piste ganz untem im Tal. Auf der Piste geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Tourengänger: Tef


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
30 Jul 15
Creu Blanca (400m) · Tef
T2

Kommentar hinzufügen»