Schwierigkeit: Zustieg Bivouac du Dolent (La Maye)


Publiziert von Wanderer82, 3. Februar 2015 um 18:17. Diese Seite wurde 928 mal angezeigt.

Hallo zusammen

Ich habe dieses hübsche Biwak entdeckt und sehe in der Karte, dass es sich um einen bwb-Weg handelt. Leider konnte ich weder hier in Hikr noch sonstwo genauere Infos über den Zustiegsweg im Sommer finden. Hat jemand diese Route von La Fouly schon gemacht und kann sagen, ob es sich um T4 oder eher höher handelt und ob man klettern muss bzw. was sonst mögliche Schwierigkeiten sind?

Vielen Dank
Thomas



Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

akka hat gesagt:
Gesendet am 3. Februar 2015 um 23:22
Wollte ich letzten Sommer machen. Bin früh umgekehrt (ca. 200HM) da sehr exponierte Stellen und Geläuf schmierig. Schwierigkeiten hatte es bis dahin eigentlich keine. (T3). War mental nicht auf "Tiefblick" eingestellt und nur mit Walkingschuhen bereift. Somit no risk! Mich würde es aber auch interessieren...

Urs___ hat gesagt: BWB-Weg
Gesendet am 4. Februar 2015 um 00:29
Was ist ein BWB-Weg? Ich kann dir Alex Dirigo empfehlen. Der hat den Mont Dolent von dieser Seite mit den Skis gemacht. Gr, Urs.

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 4. Februar 2015 um 06:39
Die Beschreibung auf c2c klingt nicht so wild, mit Angabe T4.

Blau-Weiss markiert, ist wohl gemeint. Im Übrigen ist ein Extremskifahrer nur bedingt geeignet als Referenz für eine Bergwanderung...besonders, wenn er gar nicht mehr befragt werden kann.

TomClancy hat gesagt: SAC Gruyère
Gesendet am 4. Februar 2015 um 07:25
Beim SAC Gruyère könnte man dir wohl am besten Auskunft geben. Einfach anrufen...

Bivouac du Dolent

Sportliche Grüsse
TC

Wanderer82 hat gesagt:
Gesendet am 4. Februar 2015 um 09:20
Ah, da hab ich wohl das T4 übersehen bei dem Bericht, welchen Zaza erwähnt. In der Beschreibung ist von Schwierigkeiten ja sonst nicht die Rede. Scheint also machbar zu sein.

Ja, bwb soll blau-weiss-blau bedeuten ;-)

Danke für den Tipp SAC Gruyère. Ich hatte eben schon den Verantwortlichen für die Hütte direkt angemailt und keine Antwort erhalten. Aber ich werd's dann mal noch beim SAC Gruyère probieren.

Gruss
Thomas

Wanderer82 hat gesagt: RE:
Gesendet am 4. Februar 2015 um 09:21
Ups, ha grad gesehen, dass es ja wbw sein sollte und nicht bwb ;-) sorry.

Urs___ hat gesagt: @Zaza
Gesendet am 4. Februar 2015 um 11:44
@Zaza: habs jetzt wegen dir auch über google erfahren. Ich durfte Alex Dirigo persönlich kennenlernen. Ich habe ihn zweimal per Zufall in den Bergen getroffen. Netterweise hat er mich auch ein Stück mit seinem Auto mitgenommen. In Erstfeld gingen wir zusammen einen Kaffee trinken in der Autobahnraststätte und redeten über Gott und die Welt. Ich fragte ihn, warum er immer alleine in Berge geht und ob er nicht zusammen mit jemanden anderen auf Touren gehen will. Seine liebenswerte und bescheidene Art ist mir in Erinnerung geblieben. Als wir auf dem Mont Dolent Gipfel standen und er wenig unter uns alleine den Galletgrat hochkam, wurde ich nervös.
Viele Grüsse vom Urs.

Marco hat gesagt: Dolebnt
Gesendet am 4. Februar 2015 um 14:13
Der Weg ist tatsächlich um T4. Die Schlüsselstellen befinden sich ziemlich zu Beginn, auf ca. 1800 m. Das Gelände ist dort steil, aber nicht extrem ausgesetzt (auch dank etwas Vegetation). Es gilt, einige Felsgürtel zu passieren, die mit Seilen und Trittstufen versehen sind (allerdings nicht in allerbestem Zustand, also wenns geht nicht voll reinhängen). Zum Teil kann man die Leitern auch sein lassen und unmittelbar daneben, in einer Rinne, auf allen Vieren hochkraxeln.

Auf der grossen Wiese, also ab 1900 m, ist der Weg nicht ganz überall eindeutig, also nichts für neblige Tage, aber Schwierigkeiten hats dann keine mehr (knapp T3, eine Stelle auf ca. 2460 m). Es lohnt sich! Lohnen täte sich übrigens auch die Cabane de l'A Neuve, von dort hat man den schöneren Blick auf den Mont Dolent (und es gibt feinen Kuchen).

Wanderer82 hat gesagt: RE:Dolebnt
Gesendet am 4. Februar 2015 um 14:34
Danke Marco, das tönt ja machbar. Bin mich bis T4+ gut gewohnt, so lang's keine Kletterstellen hat.

Das Biwak habe ich gewählt, da ich denke, dort eher alleine zu sein ;-)

Wanderer82 hat gesagt: RE:Dolebnt
Gesendet am 5. Februar 2015 um 08:38
So, hab nun Infos aus erster Hand. Der nette Herr spricht von T3-T4, ca. 50 Meter Leiter mit Kette. Die Markierungen seien nicht immer gut und der Aufstieg allgemein recht steil. Klettern muss man nicht.

Dann ist ja alles paletti, da ich auch schon ein ca. T5 gemacht habe.

TomClancy hat gesagt: Na dann...
Gesendet am 5. Februar 2015 um 09:51
wünsch ich Dir dann viel Spass und eine schöne Biwaknacht!

Wanderer82 hat gesagt: RE:Na dann...
Gesendet am 5. Februar 2015 um 09:53
Danke! :-)


Kommentar hinzufügen»