Ortungsmöglichkeit für verlorenen Ski?


Publiziert von Gregorius, 28. Juli 2013 um 09:42. Diese Seite wurde 588 mal angezeigt.

Immer wieder kommt es vor, dass jemand im Tiefschnee den Ski verliert. Fangriemen sind heute verpönt, also bleibt nur suchen, suchen, suchen, was bekanntermassen auch mal sehr lange dauern kann. Gibt es eigentlich kein Ortungssystem für Skis? So quasi ein LVS im Kleinformat?

Falls es das nicht ab der Stange gibt, könnte man mit elektronischem Krimskrams so etwas basteln? 2 Sender, 1 Empfänger, kleine Reichweite?

Besten Dank für eure Hilfe.



Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

rkroebl Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. Juli 2013 um 10:05
Klar gibt's sowas ähnliches, z.B. hier. Klar, ich habe keine Ahnung, wie die Dinger unter Schnee funktionieren, ob und wie lange die Batterien halten, wie es mit der Wasserdichtigkeit aussieht usw. Aber einen preiswerten Bastelansatz hast Du damit sicher.

Gruess,

Ray


Winterbaer Pro hat gesagt:
Gesendet am 28. Juli 2013 um 11:02
Ich habe seit diesem Winter solche Tiefschneebänder hier zu Hause. z.B. solche hier. Es gibt sie von verschiedenen Firmen, sehen aber alle baugleich aus. Hab sie allerdings noch nicht ausprobiert. Immerhin funktionieren sie ohne Batterien, sind 150 cm lang, leicht und nicht allzu teuer:-) Man müsste mal die diversen Fach-Foren nach Erfahrungsberichten durchsuchen..

VG Uschi

Gregorius hat gesagt:
Gesendet am 28. Juli 2013 um 15:28
Ray, die verlinkten Produkte basieren alle auf der Piepsfunktion. Einen piepsenden Ski unter 2 m Schnee hört leider kein Mensch.

Uschi, die verlinkten Fangriemen will ich vermeiden. Ich wäre nicht der erste Skifahrer, der bei einem Sturz von seinem Ski, der am Fangriemen hängt, erschlagen wird.

Hey, das ResQski scheint exakt das zu sein, was ich suche. Tönt ja voll genial. Danke Wegener für den Link.

In der Tat wäre mir ein System mit iPhone Anbindung am liebsten, dann spart man sich den zusätzlichen Empfänger. Andererseits haben wir da die Akku Problematik, welche beim ResQski wohl nicht gegeben ist.

Hat jemand Erfahrung mit dem ResQski?

Gregorius hat gesagt:
Gesendet am 28. Juli 2013 um 16:27
Habe mal die Herstellerinfo angeschaut. Als echten Nachteil empfinde ich die Tatsache, dass die Empfängereinheit nicht wasserdicht ist. Somit muss wohl ein wasserdichter Beutel drum herum, so wie beim Handy. Das macht die Sache sofort sperriger, schade.

Ansonsten ist die Papierform perfekt.


Kommentar hinzufügen»