Parkplatz Gasenried


Publiziert von Sander, 11. August 2012 um 22:11. Diese Seite wurde 1167 mal angezeigt.

Kann mir jemand sagen wo ich in Gasenried parken können?
Ich las etwas über einem Parkplatz bei einer Gaststätte wo man bezahlen müssen. Ab welchem ​​Zeitpunkt ist das Restaurant öffnen? Ich würde um 05 Uhr in der Früh das Auto parkieren. Gibt es auch einen Parkuhr?



Kommentare (17)


Kommentar hinzufügen

dominik hat gesagt:
Gesendet am 12. August 2012 um 20:35
Ciao

Der Parkplatz befindet sich beim Dorfeingang rechts unterhalb der Feuerwehr. Tickets können an mehreren Orten im Dorf gekauft werden (steht auf einem Schild). Allerdings wirst Du morgens um 05:00 garantiert kein Ticket lösen können!

Es gibt leider meines Wissens nach keine anderen Parkplätze, wo man das Auto länger als für ein paar Stunden parkieren kann.

Waren vor 2 Wochen dort...

Gruss
Dominik

Sander hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 10:45
Das ist schade!
Ich möchte in 1 Tag hin und zurück auf dem Balfrin, aber es wird sehr schwierig, wenn nicht ich aus Gasenried starten können.
Gibt es eine weitere Möglichkeit, das Auto zu parken in der Nähe von Gasenried?

dominik hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 20:46
Ruf mal hier an, das ist das Restaurant wo man die Bewilligung (unter anderem) kaufen kann:

http://www.riederstuebli.ch/

Gruss
Dominik

Becks hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 21:34
Hoi, das ist korrekt. Der Parkplatz ist exakt an der Stelle. Wie das mit dem Zahlen ist, k.A., zu lange her.

Aber es gibt im Ort keine andere Parkplätze.

Alternativ muss man im Tal parken und per Bus hoch.

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 21:47
Wobei es aber um 5 Uhr garantiert noch keinen Bus gibt. Andererseits - wenn das Wetter stabil ist (so wie es z.B. fürs kommende Wochenende aussieht) und man einigermassen fit ist, ist die Tour zum Balfrin und zurück in 8-10 Stunden zu schaffen, dann ist ein Start um 7 herum (erster Bus) ok.

Denkbar ist übrigens auch eine Überschreitung, also von Mällig (ob Saas Fee) zum Gemshorn, dann Riedpass, Balfrin, Gasenried. Gemäss SAC-Führer technisch nicht schwer, aber der Schwund von Gletscher und Firn kann das inzwischen verändert haben (beso. zwischen Gemshorn und Riedpass).

LG, zaza

Schneemann hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 23:55
8 Stunden zum Balfrin und wieder zurück scheint mir aber eher Hochleistungssport zu sein. Allein schon der Aufstieg zur Bordierhütte ist mit 4.15 h angeschrieben und da gehts eigentlich doch erst richtig los...

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. August 2012 um 06:46
Wer solche Auf- und Abstiege in einem Tag machen will, orientiert sich mit Vorteil nicht an den Wanderwegzeiten.

Hingegen scheint mir ein Aufstiegsrhythmus von z.B. 600 m/h zwar zügig zu sein, aber doch meilenweit entfernt von Hochleistungssport.

Sander hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. August 2012 um 20:43
Das stimmt. :-) Mein Tempo ist oft ministens 25% schneller wie die angegebene Zeit. Nicht schlecht für einen Holländer dachte ich. ;-)
Ich hoffe die Tour im ungefähr 11 Stunden zu tun.

Danke für all die Tipps. Ich werde das Restaurant kontaktieren und etwas absprechen.

Zaza hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. August 2012 um 20:55
PS: Ich würde die Steigeisen mitnehmen. Es ist gut möglich, dass du sie nicht brauchst, aber es wäre sehr ärgerlich, wenn du mangels Eisen kurz vor dem Balfrin umdrehen müsstest.

Sander hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. August 2012 um 21:10
Die Steigeisen habe ich schon ausgelegd ebenals die Pickel. Ich freue mich schon 5 Monate auf diesem Tour und habe auf Hikr viele Tourenberichte gelesen. :-)
Jetzt 1,5 Wochen arbeiten und dann 3 Wochen auf Urlaub in der wunderschönen Schweiz!

Becks hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2012 um 15:23
Die Chancen liegen bei grob 80%, dass man sie braucht. Bin nun 2x über den Buckel und habe sie jededsmal, wenn auch einmal nur kurz, benötigt.

Becks hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2012 um 15:26
Wird trotzdem knapp, könnte aber klappen :)

Am Verbindungsgrat Bigerhorn - Balfrin kommt man nicht auf die notwendigen Geschwindigkeit, denn da muss Hand angelegt werden.

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 13. August 2012 um 12:25
dann rufst du eben am tag vorher an und erklärst deine situation. vielleicht kannst du's dann ja morgens einfach hinstellen und bezahlst abends wenn du zurückkommst.

Pollux hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 20:11
Oder, um's mit Deinem Vokabular zu umschreiben, lieber Kopfsalat: PAPERLAPAP!

Unserem lieben Bergfreund -Sander, hilft das aber sehr wenig... liiieber Kopfsalat...! Der hat seine Frage nähmlich sehr prazise gestellt und verdient daher sicherlich auch eine präzise Antwort.
Da ich Ihm auch keine gescheitere Antwort zu bieten habe als dominik, halt ICH mich halt einfach raus aus der Sache - capito!

Pollux

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. August 2012 um 21:41
naja für jemanden der ausser ein paar launigen kommentaren genau gar nichts zu hikr beiträgt, musst du's ja wissen.

Pollux hat gesagt: RE:Na ja,
Gesendet am 18. August 2012 um 18:03
wäre da nicht Deine Antwort vom 13.08., hätt ich mir wirklich zu den Ereignissen in der Nacht vom 12.-13.08. auf der/um die Brüstung des Terassenmäuerchens der Susanfehütte Sorgen gemacht...
Da Du aber Stadt-Basler bist, kommst für dieses Ereigniss nicht in Frage, somit freu ich mich auf weiter Zusammenarbeit...!!!
Ääääh - halt, ich bin gem. meines Geburtsscheines Stadt-Basler, ich darf das.. (Spalenberg, Heuberg, Nadelberg... meh gseht sich...)

akka hat gesagt:
Gesendet am 14. August 2012 um 22:38
Ich war am vergangenen Wochenende in Gasenried und habe dort zwei Parkplätze auf der rechten Seite gesehen. Parkiert habe ich am ersten, welcher eine Höchstparkdauer von 10 Stunden angegeben hatte (keine Parkuhr, also auch keine Kontrolle). Im Wallis interessiert es ohnehin kaum Jemanden , wo und wie man parkiert. Zumindest ist das meine persönliche Erfahrung.
Der zweite Parkplatz ist scheinbar privat und man sollte bei angeschriebener Person eine kleine Parkgebühr entrichten.
Man darf mich schelten, sollte dem nicht so sein.

Am Balfrin würde ich auf alle Fälle Steigeisen mitnehmen.

Frohes Gelingen.


Kommentar hinzufügen»