Mal wieder ein Tipp gesucht


Publiziert von denali2002, 9. Juli 2012 um 08:58. Diese Seite wurde 678 mal angezeigt.

LIebe Community
Nächste Woche (ab 14. Juli) habe ich einige Tage frei. Ich 'darf' für drei Tage in die Berge ;-).
Ich suche nun nach Vorschlägen für eine dreitägige Tour mit jeweiliger Übernachtung in SAC-Hütten. Ich bin konditionell recht gut zwäg, d.h. Tagesleistungen von 10-14 Stunden sollten eigentlich drin sein. Da ich alleine unterwegs sein werde sollte der Schwierigkeitsgrad maximal bei T4 liegen. Ideal wäre natürlich eine Überschreitung von A nach B mit Hüttenübernachtungen. Möglichst viele Höhenmeter und auch Distanz, dann gefällt mir die Sache.
Vom Gebiet her habe ich keine Prioritäten.
Ich bin gespannt auf Vorschläge!!
Einen guten Wochenstart wünscht Roli aka Denail2002



Kommentare (20)


Kommentar hinzufügen

KlaasP hat gesagt: Turtmanntal?/Saastal?
Gesendet am 9. Juli 2012 um 11:55
Hoi,
ich habe einige Vorschläge:
- von Randa/St. Niklaus nach Topalihütte
- von Topalihütte nach Turtmannhütte (über Schöllijoch, leichte ferrata und möglicherweise Barrhorn 3600m)
- von Turtmannhütte nach Gruben

-von Zermatt nach Grächen
- von Grächen nach Saas Fee
- von Saas Fee nach Plattjen, Mittaghorn 3143m und Saas Almagell

Diese Touren habe ich selbst noch nicht gemacht, möchte dass aber später mal machen. Val d'Anniviers und Saastal kenne ich gut, fals Sie weitere Infos wünschen, können Sie eine PN senden.

Ich hoffe dass die Vorschläge Ihnen gefallen.
Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen viel Spass!
Grüsse aus Belgien,
Klaas

denali2002 hat gesagt: RE:Turtmanntal?/Saastal?
Gesendet am 9. Juli 2012 um 13:55
Hallo Klaas
Vielen Dank für die Vorschläge.
Die Tour von St.Niklaus via Topalihütte zum Bruneggjoch, dann über Schöllihorn, Schöllijoch und die Barrhörner zur Turtmannhütte und runter nach Gruben habe ich letztes Jahr in einem Tag gemacht. Sehr schöne Tour (Tourenbericht folgt). Die Idee Zermatt / Grächen / Saastal werde ich aber gerne checken.

Beste Grüsse
Denali2002

KlaasP hat gesagt: RE:Turtmanntal?/Saastal?
Gesendet am 9. Juli 2012 um 14:54
In einem Tag von St-Niklaus nach Gruben über die Barrhörner ist ja sééhr beeindruckend!
Viele Grüsse,
Klaas

Alpin_Rise hat gesagt: Die Tödirundtour
Gesendet am 9. Juli 2012 um 15:15
wär doch was für dich. Von und nach Tierfehd. Normalerweise ein 4 bis 5 Täger: Hütten: (Clariden/Fridolin) - Planura - Punteglias - Biferten/Kistenpass/Muttsee. Bei Verlängerungsbedarf kann auch der Panixer noch angehängt werden.

Emil Zopfi spekuliert in seiner Tödi-Bergmonografie, wer die Umrundung einst in einem Tag durchfürhen wird... sollte für einen starken Bergläufer eigentlich gut drinliegen, zu haben unter 5000 Höhenmeter bei optimaler Linie.

G, Rise

denali2002 hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 9. Juli 2012 um 15:33
uiuiui. Das tönt jetzt aber sehr sehr spannend.
Werde mal Kartenstudium betreiben. Die Tödi-Bergmonografie von Zopfi habe ich zu Hause, muss heute Abend gleich mal mit der Planung beginnen ;-)
Danke und Gruess
Roli

Alpin_Rise hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 9. Juli 2012 um 16:10
Dann ist ja schon mal ein ausdauernder Bergläufer drauf angesetzt ;-)
Selbst hab ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, die Runde in Angriff zu nehmen, als Zweitäger bietet sich die Punteglias als Schlafpunkt an.
Ganz nützlich, um einige Höhenmeter zu sparen dürfte dieser Kartenausschnitt sein.

G, Rise

iomi hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 9. Juli 2012 um 17:30
in einem Tag ist hier beschrieben: http://www.lghorn.ch/2002/toedi.htm

Starke Leistung, bringt mich immer wieder zum staunen.

Gruess

denali2002 hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 10. Juli 2012 um 08:46
krass! Die beiden waren mit Laufschuhen unterwegs ;-) und zwar an einem 23. August. Möglicherweise sind dann die Verhältnisse besser geeignet als bei der aktuellen Schneelage. Insbesondere was die Routenfindung anbelangt.
Gruess
Roli

Alpin_Rise hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 10. Juli 2012 um 10:16
Danke für den Link, hab ich nicht gewusst, dass das umgesetzt wurde. Beeindruckend inStil wie Zeit!
Um diese Jahreszeit muss man halt auf Rutschpartien verzichten, dafür sind die Gletscher aper und können in Trailrunners begangen werden, sofern nicht zu steil.

G, Rise

Bertrand Pro hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 10. Juli 2012 um 14:34
Excitant comme projet...tu préviendras si tu y vas en août ? Je peux facilement me libérer du bureau à cette période, et ce tour sur 2j en mode trail est assez séduisant !

denali2002 hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 10. Juli 2012 um 15:05
Ich werde schauen, dass ich das Projekt nächste Woche durchziehen kann. Ob in einem oder in zwei Tagen weiss ich noch nicht. Allenfalls entscheide ich auch unterwegs (es hat ja einige Hütten auf dem Weg ;-))

denali2002 hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 10. Juli 2012 um 08:47
...das wäre durchaus auch eine Option, Übernachtung in der Punteglias. Ich werde mal die Verhältnisse checken.
Merci.
Gruess Roli

PStraub hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 11. Juli 2012 um 17:02
.. ich war soeben dort oben, siehe Berichte.
Die Verhältnisse wären derzeit optimal.

denali2002 hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 11. Juli 2012 um 17:49
Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe Deine Berichte gelesen. Werde wohl vom Tierfehd direkt zur Planurahütte aufsteigen und mir den 'Umweg' via Fridolinshütte sparen. Trotz Gewichtsoptimierung sind derzeit wohl sowohl Stöcke wie auch ein Pickel angesagt?
Gruess Roli

PStraub hat gesagt: RE:Die Tödirundtour
Gesendet am 11. Juli 2012 um 19:15
Stöcke sind zwingend, Eisen und Pickel sind gut für die Gemütsruhe. Die Aufstiege zur Untern Frisal-Lücke und via Faschas zur Bifertenhütte sind hochalpin!
Darum sicherheitshalber etwas mehr mitschleppen.

Gelöschter Kommentar

denali2002 hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Juli 2012 um 08:44
Diese Gegend kenne ich noch relativ schlecht. Durchaus reizvoll. Merci für den Tipp!
Gruess
Roli

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 9. Juli 2012 um 20:57
vom SAC-verlag gibts eine handvoll alpinwander-führer mit mehrtägigen bis mehr wochen langen, oft weglosen touren im bereich T3-5 u.a.
- zwischen saane und reuss
- zentralschweiz - glarus - alpstein
- berner oberland
- tessin
- nord- und
- südbünden

am einfachsten mal im buchhandel oder der bibliothek schmökern gehen.

denali2002 hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Juli 2012 um 08:43
Vielen Dank.
Ich besitze einige der Alpinwander-Führer. Werde sie mal konsultieren. Da ich alleine unterwegs bin werde ich primär die Verhältnisse checken. Das dürfte das wesentliche Entscheidungskriterium für die Regionenwahl sein.

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. Juli 2012 um 08:49
zu jeder etappe wird auch der schnellste rückzug ins tal beschrieben. plus etwaige gipfel die man noch einsammeln könnte, sowie unterkünfte etc. einzig die telefonnummern sind je nach ausgabe nicht mehr ganz so aktuell!


Kommentar hinzufügen»