Gora Itschka - Гора Ичка. Oder: Wer ist der Höchste in Europäisch-Kasachstan?


Publiziert von Wolfgang Schaub, 2. September 2011 um 08:35. Diese Seite wurde 347 mal angezeigt.

Da dies ein bisher unbeackertes Feld war, habe ich mal ein paar Bilder und Kartenausschnitte von 2008 auf meine Seite gestellt: http://www.gipfel-und-grenzen.de/inhalt/kasachstangeorgien.php

Die Gora Itschka ist ein kleines, allerliebstes Steppenhügelchen mit weiter Aussicht. Gerade war ein Freund von mir dort und hat berichtet, das kasachische Fähnchen auf der Spitze des Vermessungs-Dreibeins würde jetzt fehlen.

Überhaupt ist die Chose reichlich fragwürdig: Die Umgebung des Bergleins macht nicht den Eindruck eines europäischen Landes, aber das ist normal: Die Ostgrenze Europas ist willkürlich, und solange niemand genau definieren kann, was dieses "Europa" eigentlich ist, ist auch eine Grenze in dem kulturell-geistigen Kontinuum der alten Sowjetunion nicht recht festzulegen.

Nun, es gibt einige - wie auf  http://www.gipfel-und-grenzen.de/inhalt/raender.php dargestellt, die betrachten den Ural-Fluss als Teil der Grenze Europa - Asien, andere greifen dazu auf die weiter östlich laufende Emba zurück. Beide Definitionen sind irgendwie "offiziell": Die erstere gestützt von den UN, die zweite von der Internationalen Geographischen Union.

Jedenfalls ist auch das Rennen zum namenlosen Punkt 506 hiermit freigegeben, und wer zuerst dort war, möge mir bitte ein Bildchen davon schicken.

Auf geht's, Buam!

Wolfgang



Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Qasaqstan !
Gesendet am 2. September 2011 um 09:50
Herzlice Gratulation zum Ička! Das riesige Kasachstan reizt mich schon lange... Bin gespannt auf den HIKR-Bericht ;-)

In zwei Wochen geht mein Sammeln auch weiter, allerdings nicht ganz an so exotische Ziele (daber die kommen auch noch...)

LG, Andi


Kommentar hinzufügen»