Ideale Jahrezeit für Monstertouren?


Publiziert von Alpin_Rise, 29. Juni 2011 um 14:25. Diese Seite wurde 533 mal angezeigt.

Mir ist nicht ganz klar, wann die Bedingungen für Monstertouren am idealsten sind. Sobald die Tage lang genug sind, ists mir ab 10 Uhr zu heiss an der Sonne, was bei mir schnell zu Kopfschmerzen und Leistungseinbruch führt.

Insofern wäre der Herbst eine Alternative, wenn man nicht gebraten wird. Natürlich sind die Tage dann kürzer...
Was meinen die Spezialisten hier?
G, Rise



Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. Juni 2011 um 14:59
wenn ich so an meine (unfreiwilligen) 50-leistungskilometer+ wanderungen zurückdenke, dann waren (leider) weder die jahreszeit, noch die witterung je ein spezieller hinderungsgrund für deren durchführung ...

das geilste waren immer die reaktionsübungen zum schluss.

Tobi hat gesagt: Schon vorbei?
Gesendet am 29. Juni 2011 um 20:45
Meines Erachtens bietet der Juni aus mehrer Gründen ideale Bedingungen: die Tage sind am längsten, es ist meist noch nicht zu heiss und der Schnee hat sich schon ziemlich zurückgezogen, wobei das eine oder andere Altschneefeld eventuell noch zum knieschonenden Vernichten von Höhenmeter im Abstieg benutzt werden kann.

Am idealsten sind natürlich auch Tage (bzw. eben Nächte) um den Vollmond herum. Nicht nur, dass man so die Stirnlampe oft wegen der natürlichen Beleuchtung ausknipsen kann, auch die Stimmung ist in solchen Nächten fantastisch.

Aendu hat gesagt: Ansichtssache
Gesendet am 30. Juni 2011 um 13:34
Ich ziehe eigentlich den Herbst vor. Grund: Nicht so heiss - stabiles Wetter (geringe Gewittergefahr) - gute Fernsicht. Im Sommer sind natürlich die Tage länger...

Gruss, Aendu

Merida hat gesagt: Juni/Juli für mich...
Gesendet am 30. Juni 2011 um 22:28
Meine bevorzugte Jahreszeit ist Ende Juni bis in den Juli. Der Hauptgrund sind einfach die längsten Tage, da ich die Dunkelheit als tempodrossler sehe. Und wie Tobi schon gesagt hat, möglichst noch um den Vollmond rum.
Vor allem wenn man abends, nachts und morgens unterwegs ist, kanns auch im Juni/Juli ziemlich kühl werden und man kann die wärmenden Sonnenstrahlen kaum erwarten.
Aber das ist wie Aendu schon sagte halt Ansichssache.
Und dann einfach noch hoffen das der Wettergott einem nicht die Tour vermasselt.

Übrigens der nächste Vollmond ist am 15.Juli...
Gruss, Merida

Sergi hat gesagt: Monstertouren
Gesendet am 30. Juni 2011 um 22:44
Von März bis August ist sicher nicht schlecht. März bis Mai hat es noch Schnee für Skitouren. Im August hat es in höheren Lagen nicht mehr zu viel Schnee. Aber wenn es nur um Touren geht, die einfach Monstertouren sein sollen, dann kannst du das auch im November machen. Man kann auch im November von Zürich nach Bern laufen.

silberhorn Pro hat gesagt: monstertouren
Gesendet am 1. Juli 2011 um 14:11
Sehr erfreulich, dass Du wieder Deine Leidenschaft ausleben kannst!

Bei Monstertouren kann ich nicht mitreden und meine Wanderungen sind gegenüber Euch Hikrs bescheiden. Für Dich das Wichtigste ist doch in welcher Jahreszeit Du Dich am wohlsten fühlst. Was Tobi zu Nächte und Vollmond sagt würde ich in Betracht ziehen.

Für mich die idealste Jahreszeit ist, ohne Winterwandern, der Frühling und ab mitte August bis Oktober. Variert jedes Jahr etwas.

Wünsche Dir eine unfallfreie Zukunft!

Gruess

maria


Kommentar hinzufügen»