Wahrnehmung: mehr Wind


Publiziert von Henrik , 18. April 2010 um 22:25. Diese Seite wurde 359 mal angezeigt.

als in andern Frühjahren  zuvor?

Mir und meinen BegleiterInnen ist aufgefallen, dass der Wind mehr bläst als in den Frühjahren zuvor....

Groteske Wahrnehmung oder Faktum - aus welchen Gründen auch immer?


Danke für die Rückmeldung oder Erhellung (auch halb-wissenschaftlich).



Grüsse


silberquäki



Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 19. April 2010 um 08:24
wenig Wind gibt es doch bei stabilen Hochdrucklagen...und die waren bisher in diesem Jahr nicht gerade zahlreich bzw. eher kurz. Dies jedenfalls mein subjektiver und halb-wissenschaftlicher Eindruck.

Gruess, zaza

Sputnik Pro hat gesagt: Wind im Hochgebirge
Gesendet am 19. April 2010 um 12:21
Mir ist schon letztes Jahr mal aufgefallen, dass es ausser im Sommer auf Touren zu höheren Bergen stärker windete. Ich werde diesem einmal nachgehen, es könnte gut sein dass ich halt zufälligerweise öfters an winidigen Tagen unterweg gewesen bin.

Gruss, Andi

Kopfsalat Pro hat gesagt: veränderte wahrnehmung?
Gesendet am 19. April 2010 um 16:51
... diese kurzhaarschnitte sind zwar praktisch aber eben wesentlich windempfindlicher ...

ma90in94 hat gesagt: Windigere Zeiten
Gesendet am 20. April 2010 um 22:48
Als Wetterfrosch auf dem Feldberg i. Schw. kann ich zum Thema windigere Zeiten feststellen, daß der Mittelwind im Vergleich zu den 90er Jahren ab 2000 um ca. 9% zugenommen hat. Eine besondere Auffälligkeit im Frühjahr kann ich nicht feststellen. Die größte Zunahme ist im Januar und März.
Soviel aus dem nördlichsten Schweizer Kanton.

Gruß Günter

ABoehlen Pro hat gesagt:
Gesendet am 25. April 2010 um 09:58
Hier im Worblental bläst fast immer eine Bise, oder eben ein Wind von Norden, kanalisiert durch das in Nord-Süd Richtung verlaufende obere Woblental und das Lindental. Dies war allerdings auch schon in früheren Jahren so. Weil es in diesem Jahr aber bisher meist eher kalt war, fiel dies besonders unangenehm auf.

War jetzt eben eine Woche in Westungarn in den Ferien und auch dort gabs tagtäglich starken bis sehr starken Wind, meist aus West bis Nord. Kann aber nicht beurteilen, ob dies dort normal oder aussergewöhnlich ist.

Gruess, Adrian


Kommentar hinzufügen»