Kann das sein?


Publiziert von Berglurch, 22. Dezember 2009 um 12:31. Diese Seite wurde 877 mal angezeigt.

Hallo liebe Naturfreunde auf hikr.org....
Auch wenns die meisten von Euch, da in der Schweiz wohnhaft, wohl nicht wirklich interessieren wird, habe ich doch in meiner Heimat etwas interessantes gefunden.
Das Riedbergerhorn, das seit langem für Skitourengänger nur von Grasgehren her begehbar ist (Wildschutzgebiet; Rauhfusshühner) soll nun durch einen Skilift erschlossen werden , um die Skigebiete von Balderschwang und Grasgehren zu verbinden.

Irgendwie merkwürdig...



Kommentare (15)


Kommentar hinzufügen

felixbavaria hat gesagt:
Gesendet am 22. Dezember 2009 um 13:10
Hallo Berglurch

Ich kenne das Gebiet als "Ostbayer" zwar auch nicht, aber es erscheint mir schon mehr als merkwürdig, als Begründung für einen Skilift auf einen 1787m hohen Berg ausgerechnet den Klimawandel heranzuziehen?

> Als Begründung für die geplante Erweiterung wird die enorme Aufrüstung der angrenzenden konkurrierenden Skigebiete und der Klimawandel aufgeführt.

Die erste Begründung ist da schon ehrlicher: das leider übliche "Wettrüsten" im Alpenraum...

Gruß, Felix

Berglurch hat gesagt: Klimahandel...
Gesendet am 22. Dezember 2009 um 19:21
... ja, bei dem Klimawandelargument musste ich auch schmunzeln, gelten doch die Voralpen nicht mehr als besonders schneesicher...
Vielleicht erinnert man sich in Balderschwang an die Zeit, als das Riedbergerhorn als "Schönster Skiberg Bayerns" bezeichnet wurde....

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 22. Dezember 2009 um 19:10
Hi Lurch,

das toppen wir Schweizer locker: Im Kanton Freiburg gibt's (gab's?) ein ganzes Tal, das einerseits unter Naturschutz steht und andererseits militärischer Schiessplatz ist. Die Welt spinnt ;-)

Gruess, zaza

Gelöschter Kommentar

Sesée hat gesagt: RE:Schwachsinn...
Gesendet am 25. Dezember 2009 um 11:04
Hi Mark

Wetter-Rosenhorn ist doch gar nicht so abwägig ... Gab es doch bis 1915 dort bereits einen Lift resp. Seilbahn überigens die erste in der Schweiz.
siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Wetterhorn-Aufzug
Nein Spass bei Seite ich finde das Projekt auch völlig daneben.

Wünsche schöne Feiertage

Sesée

marc1317 hat gesagt: ?
Gesendet am 22. Dezember 2009 um 20:40
Also, gut das du es ansprichst...

Kenne das Gebiet zwar auch nicht wirklich, aber habe bei mir in der Ecke wo ich herkomme etwas ähnliches erlebt, nur da noch sinnloser - wir liegen nämlich dort auf noch nicht einmal 1000 m!?!?

Die Herren die das zu entscheiden haben versäumen wohl, dass bei uns in den letzten Jahren die Skisaison stetig kürzer geworden ist und bauen trotzdem für viel Geld ein Skikarrussel?! Naja...

Berglurch hat gesagt: RE:?
Gesendet am 23. Dezember 2009 um 09:55
HI Marcel,

ja, da in den deutschen Mittelgebirgen werden teilweise auch riesige Skiarenen in Höhenlagen aufgestellt, die langfristig sicher nicht als übertrieben schneesicher gelten.... scheint viel Wunschdenken dabei zu sein. Insbesondere nach dem letzten - schneereichen - Winter wird allenthalben aufgerüstet...

hawkeye hat gesagt: Hoffnung???
Gesendet am 22. Dezember 2009 um 20:59
Na was die sich dabei gedacht haben...????

Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibts ja.
Das bayerische Wirtschaftsministerium hat nach Pressemeldungen bestätigt, am Alpenplan festzuhalten.
Demnach ist der Neubau von Skliliften in dieser Zone ausgeschlossen.
Hoffentlich bleiben die Behörden standhaft und es gibt keine Genehmigung dafür.

Berglurch hat gesagt: RE:Hoffnung???
Gesendet am 23. Dezember 2009 um 09:55
Echt? Das ist ja mal ne gute Nachricht...

ossi hat gesagt: Balderschwang im Überhang
Gesendet am 23. Dezember 2009 um 09:47
Vermutlich ist es langfristig gesehen töricht, die Skisaison auf diese Weise zu verlängern. Weitsichtiger wäre allenfalls eine sanfte touristische Entwicklung, welche ökologischen sowie wirtschaftlichen Interessen gleichermassen Rechnung trägt.

Berglurch hat gesagt: RE:Balderschwang im Überhang
Gesendet am 23. Dezember 2009 um 09:51
Genau, lieber Ossi. Da Balderschwang ja im Naturpark Nagelfluhkette liegt, könnte ich mir bessere/nachhaltigere Erschliessungsmöglichkeiten vorstellen als einen Skilift. Ich denke da nur mal den Sommer... Nagelfluh.... Hmmm....

Grüsse

hawkeye hat gesagt: Protestaktion
Gesendet am 10. Februar 2010 um 23:22
Ich möchte auf eine Protestaktion von Mountain wilderness auferksam machen

Zitat

Am 28. Februar wollen wir mit einem Infostand bei den Grasgehren Liften und einer anschließenden Protestexkursion auf das Riedberger Horn auf den beantragten Zusammenschluss der Skigebiete Grasgehren und Balderschwang aufmerksam machen.

Die geplante Skigebietserweiterung am Riedberger Horn liegt in der Zone C des Bayerischen Alpenplans, einem Bereich also, der als Ruhezone von touristischer Erschließung freizuhalten ist. Neben den unmittelbaren Auswirkungen auf diesen aus vielfältigen ökologischen Gründen schützenswerten Naturraum würde der Zusammenschluss der beiden Skigebiete auch einen Präzedenzfall zur Auflösung des Alpenplans schaffen, der bisher Garant für nachhaltige Raumplanung im Gebirge war.

Nach anfänglicher Ablehnung steht das Bayerische Wirtschaftsministerium nach Stand von Anfang Februar der Neuerschließung mittlerweile leider offen gegenüber und will ein Gutachten zu eventuellen Ausgleichsmaßnahmen abwarten.

Ablauf:
Anfahrt: München Hbf, Gl.27-36, ab 06:51, ALX 39952 in Richtung Oberstdorf, an 09:11 Fischen i. Allgäu, Fußweg 4 Min. Busbahnhof Fischen, ab 09:15 Bus 9746 Richtung: Hittisau Postamt, Österreich.
Infostand: Von 10 h bis max. 12 h am Parkplatz bei der Grasgehrenhütte.
Rückfahrt: Grasgehren, Bolsterlang ab 15:15, Bus 9746 Richtung: Wonnemar, Sonthofen,
an 15:50 Fischen i. Allgäu Busbahnhof, Fußweg 4 Min. Fischen Bahnhof, ab 16:30 ALX 39963, Richtung München, an 18:41. Oder: Grasgehren, Bolsterlang, ab 16:20, Bus 9746, Richtung Oberstdorf, Busbahnhof Fischen i. Allgäu, an 16:55, Fußweg 4 Min. Fischen Bahnhof, ab 17:08, RE 32726, an 17:49, Kempten(Allgäu)Hbf, ab 18:04 RE 3396, an 18:46, Buchloe, ab 18:50, RE 32991, München Hbf, an 19:41.

Aus Gründen des Naturschutzes, aber auch um zu verhindern, dass der Parkplatz der Grasgehrenhütte mit Nicht-Skiliftbenutzern überfüllt wird, bitten wir alle Teilnehmer, mit dem (Ski-)Bus von Fischen bzw. Obermaiselstein anzureisen.

Wer von München aus mitkommt, der schreibe bitte einen Mail an info@mountainwilderness.de damit wir wissen wie viele Bayerntickets wir benötigen.

Sollten die Witterungsverhältnisse dies zulassen, planen wir im Anschluss an die Aktion noch eine Ski- bzw Schneeschuhtour aufs Riedberger Horn.


http://www.mountainwilderness.de/

http://www.skibergsteigen-umweltfreundlich.de/skibergsteigen-page-20.html


Berglurch hat gesagt: RE:Protestaktion
Gesendet am 11. Februar 2010 um 13:34
Ha, danke für den Tip! Da komm ich vorbei!


Gelöschter Kommentar

Berglurch hat gesagt: RE:Protestaktion
Gesendet am 12. Februar 2010 um 07:43
Zitat:

"Am 28. Februar wollen wir mit einem Infostand bei den Grasgehren Liften und einer anschließenden Protestexkursion auf das Riedberger Horn auf den beantragten Zusammenschluss der Skigebiete Grasgehren und Balderschwang aufmerksam machen."


Kommentar hinzufügen»