Mammut produziert künftig nur noch im Ausland


Publiziert von roger_h, 29. September 2015 um 09:44. Diese Seite wurde 1511 mal angezeigt.

Mammut produziert nur noch im Ausland: "Wir müssen handeln"

Link



Kommentare (16)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. September 2015 um 10:10
"CEO Rolf Schmid nennt den starken Franken als Hauptgrund"

Ich denke eher dass es wegen den nahezu Wucherpreisen von Mammut zusammenhängt. Die gleiche Qualität gibt's oft zum halben Preis bei der Migros, nur zahlt man dort nicht einen Markennamen.

Alpin_Rise hat gesagt: Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 29. September 2015 um 10:57
Rolf Schmid: "... bleibt Mammut eine Firma mit Schweizer Qualität."

Was gemäss Mammut heisst:
Produktion im Ausland, "spezialisierte Firmen, die Produkte fremdproduzieren", fragwürdiges und knalliges Monster-Marketing mit englischen Schlagwörtern, Wachstum und neue Märkte über alles, usw.

Mammut ist für mich schon länger nicht mehr glaubwürdig und von der Qualität und Innovationskraft her eine B-Marke. "Schweizer Qualität" sind einzig die Preise. Diese will man zwar einkassieren, aber hierzulande Arbeitsplätze erhalten und produzieren, nein danke.

In der Nische "Schweizer Qualität" gibts mittlerweile vor allem im Bekleidungssektior viele kleine, feine Anbieter.

G, Rise

denali2002 hat gesagt: RE:Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 29. September 2015 um 11:24
interessante Aussage, dass Mammut für Dich von der Qualität und der Innovationskraft her eine B-Marke ist.
Welches sind denn aus Deiner Sicht die A-Marken? Gibt es wirklich noch Anbieter mit bezahlbaren Produkten, die im Inland (oder zumindest nicht in Fernost) produzieren?

tricky Pro hat gesagt: RE:Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 29. September 2015 um 11:34
Mammut ist klar eine B-Marke geworden. Sehe ich wie Alpine_Rise. Die Produktionsstätten in Fernost sind top Modern. In der Schweiz diese Menge in dieser Qualität anzubieten ist Utopie. Nur entschied Mammut mehr auf Masse als auf klasse. Es gibt aber zum Glück noch andere Outdoor Anbieter.

denali2002 hat gesagt: RE:Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 29. September 2015 um 11:39
Das finde ich eben auch eine realistische Einschätzung. Die Qualität von 'Made in Fernost' ist mit Sicherheit top. Mammut verteuert ihre Produkte aus meiner Sicht primär durch das bereits erwähnte 'Monster-Marketing'. Dieser Apparat will bezahlt sein, ergo: grosse Masse zu hohen Preisen.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 29. September 2015 um 12:35
Es ist in der Tat schwierig, hierzulande produzierte Kleidung zu finden. Ein Beispiel ist ROTAUF.

Zum Label "Schweizer Qualität": mich stört es enorm, wenn eine Firma penetrant auf "Schweizerisch" macht, das Matterhorn und den Eiger quais pachtet und dann frischfröhlich in der Schweiz Stellen abbaut, von der Produktion und vom Zukauf ausländischer Firmen ganz zu schweigen. Massenproduktion in Fernost und Hypermarkeing verdient kein weisses Kreuzlein.

Innovationskraft: die Marke ist mir mehr als Gemischtwarenladen mit knalligen Farben und "innovativen" Werbeaktionen in freier Natur als mit neuen Ideen in Produkten aufgefallen. So wurde z.B. der Merinotrend total verpasst.

Für mich sind die subjektiven A-Marken z.B. Exped, Black Diamond, Patagonia, Haglöfs - und Mammut in den 90ern. Ich hatte mit obigen Herstellern einfach bessere Erfahrungen als mit Mammut. Werbespot off.

Nun, jeder soll die Produkte kaufen, die er/sie mag. Für mich entfällt nun das letzte Argument pro Mammutseile.

G, Rise

Vonti* hat gesagt: RE: Haglöfs...
Gesendet am 29. September 2015 um 14:55
Haglöfs war jahrelang meine Lieblingsmarke- besitze wohl etwa 20 Stück - von Shirts, Hosen, Softshell, Gore- und Daunenjacke bis Rucksack. Seit etwa 1-2 Jahren leider ein Trend von u.a. Bergsteigen zu Outdoor und Trekking Produkten, etc. Hauptgrund ist wohl der Verkauf an die Asics-Gruppe. Der geschätzte CHer Importeur ACE in Amden musste ebenfalls die Vertretung abgeben. Dafür sind die Produkte nun bei SportXX & Co erhältlich...

1Gehirner hat gesagt: RE:Alles ins Ausland auslagern für "Schweizer Qualität"
Gesendet am 2. Oktober 2015 um 21:21
Vaude! Ok, nicht in der Schweiz, aber Deutschland. Lokal produziert, sympathische Firma mit guten Werten, die auf Qualität Wert legt, meistens ziemlich durchdachte Sachen. Immer mehr auch aus recycletem Kunststoff. Deuter produziert nicht lokal, geht aber immerhin auf Feedback ein, hat gute Preise und auch sehr durchdachte Produkte.

Mammut rangiert bei mir nicht mehr unter B-Ware... Mag sein, dass das oberste Segment (das mich nicht interessiert) noch was taugt, aber für mich als Otto-Normalwanderer waren die letzten drei Käufe undurchdachter, nicht einwandfrei verarbeiteter Schrott. Die Kletterhandschuhe nutze ich immerhin noch fürs Velo, der Rest kommt demnächst auf Ricardo...

Kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 30. September 2015 um 09:10
halte es wie sputnik.

das einzig entscheidende ist, dass das material den anforderungen entspricht. welche marke, wo produziert etc. sind nebensächlich. auch "swiss made" ist noch lange kein garant für irgendwas (nicht einmal dafür, dass es zu 100% in der schweiz hergestellt wurde!)

dominik hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. September 2015 um 12:37
Dahingehend lässt sich natürlich sagen, dass Mammut vor allem für schlanke und grosse Menschen gut geschnittene Kleidungsstücke im Angebot hat (z.B. Lang-Grössen bei Hosen). Das gibts halt sonst fast nirgends und zwingt zum Kauf von überteuerten Sachen.

Glücklicherweise hat unterdessen aber mein Lieblingsladen Decathlon den Trend erkannt und bietet auch für Personen wie mich günstige und gut sitzende Outdoorbekleidung an. Danke vielmals! :-)

Pfaelzer hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. September 2015 um 18:18
Ist seit zwei drei Jahren auch mein Lieblingsladen, einfach unschlagbar. Die Preise für Mammut o.ä. sind fast schon sittenwidrig

LaGazelle hat gesagt: RE: Décathlon
Gesendet am 30. September 2015 um 19:12
Wirklich? Kaufst Du online oder fährst Du nach Kingersheim? Ich war ein paar Mal dort, aber der Laden vermag mich nicht zu überzeugen: kein kompetentes Personal (falls man überhaupt jemanden findet, den man ansprechen kann), limitierte Auswahl (bei den Schuhen z.B. keine C-Bergschuhe), oft ein Durcheinander in den Regalen da Selbstbedienung, lippenstiftbefleckte Shirts, mittelmässige Qualität der Hausmarke Quechua... Französische Nonchalance halt - die ich sonst ja mag - nur halt nicht bei Bergsportartikeln...

dominik hat gesagt: RE: Décathlon
Gesendet am 30. September 2015 um 19:53
War auch schon in Kingersheim und vor ein paar Wochen in Chamonix. Ansonsten halt wo ich grad an einem auf meinen Reisen vorbeikommen. Ich mach dann immer Grosseinkauf...

Bergsportsachen sind nur teilweise zu empfehlen, z.B. die Merino-Shirts sind toll und extrem langlebig. Kürzlich habe ich mir neue Kletterhosen gegönnt, die sitzen absolut perfekt! Bei Schuhen schwöre ich weiterhin auf LaSportiva :-)

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. September 2015 um 20:38
ein besuch bei decathlon gehört mittlerweile auch zu unserem standard-repertoire wenn wir wieder mal in frankreich oder spanien unterwegs sind.

mich überzeugt vorallem die grosse auswahl an trailrunning-, sowie anderer ultraleichter bekleidung und das auch in grössen, die man bei uns nirgendwo findet.

Razerback hat gesagt: Mammut
Gesendet am 30. September 2015 um 16:39
Ich benutze seit langem Mammut und bin immer zufrieden gewesen damit.
Frage mich nur was überhaupt noch in der Schweiz hergestellt wird. Da ist doch Mammut kein Aussenseiter, egal was es betrifft.

mong Pro hat gesagt: RE:Mammut
Gesendet am 10. Oktober 2015 um 20:59
>Frage mich nur was überhaupt noch in der Schweiz hergestellt wird. Da ist doch Mammut kein Aussenseiter, egal was es betrifft.

Das sehe ich auch so. Und über kurz oder lang verlaufen die Grenzen auf unserem Planeten nicht mehr zwischen den Nationalstaaten, sondern zwischen den Grosskonzernen.


Kommentar hinzufügen»