Morado (4450m)


Published by SCM , 22 January 2014, 21h04.

Region: World » Argentina
Date of the hike: 2 January 2014
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: RA 
Time: 1:15
Height gain: 280 m 918 ft.
Height loss: 280 m 918 ft.
Route:2.8 km

Das Schwierigste an der Besteigung des 4450 Meter hohen Morado ist die Zufahrt mit dem Auto zum Ausgangspunkt der Tour, die mit mindestens T3 zu bewerten ist, während der Zustieg zum Morado nicht schwieriger als T2 ist. Deshalb nutzen wir spontan die Möglichkeit einen so hohen Gipfel zu besteigen, als wir auf dem Rückweg von den Salinas Grandes am Morado vorbei nach Purmamarca fuhren.

Trotz seiner Höhe von 4450 Meter ist der Morado relativ leicht zu besteigen, da der Ausgangspunkt bereits auf 4170 Metern liegt. Gestartet wird die Besteigung des Morado von der Passhöhe Cuesta de Lipán aus. Dieser Pass ist Teil der Route Nacional 52, die von Purmamarca nach Chile führt. Die Strasse ist sehr kurvig, teilweise ziemlich steil, aber immerhin meistens asphaltiert. Trotzdem wird sie im Internet in einer Datenbank der gefährlichsten Strasse der Welt geführt. Dies ist aber ein wenig übertrieben. Die Strasse unterscheidet sich nicht allzu stark von Passstrassen in der Schweiz.

Auf der Passhöhe der Cuesta de Lipán gibt es auf beiden Seiten Parkmöglichkeiten. Wenn man Richtung Chile fährt, befindet sich der Morado auf der rechten Seite der Passhöhe. Der Zustieg ist relativ einfach, man kann einfach in mehr oder weniger direkter Linie auf den höchsten Punkt zusteigen. Allerdings zieht sich der Aufstieg ein wenig in die Länge, da immer wenn man meint den höchsten Punkt erreicht zu haben, ein neuer Anstieg zum Vorschein kommt. Schlussendlich erreichen wir aber das Steinmännchen auf dem Gipfel nach ungefähr 40 Minuten.

Nach vielen Fotos der Umgebung, insbesondere der Salinas Grandes die wir in der Ferne erkennen können, machen wir uns wieder an den Abstieg. Auch der Abstieg ist einfach zu finden. Schon von Weitem sieht man den Parkplatz auf der Passhöhe auf den wir einfach zu marschieren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass bei eingeschränkter Sicht die Orientierung auf dem weitläufigen Gipfelplateau nicht ganz einfach ist.

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»