COVID-19: Current situation

Cong - zwischen Lough Corrib und Lough Mask


Published by his , 1 August 2013, 21h22.

Region: World » Irland » County Galway
Date of the hike: 7 July 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: IRL 
Time: 3:00
Access to start point:ca. 1h nördlich von Galway großer Parkplatz im Ort Cong (kostenfrei)
Accommodation:B&Bs
Maps:Rother Wanderführer Irland, Tour 30

Wer den direkten Weg von Galway in den Norden Irlands wählt kommt in dem Ort Cong vorbei, welcher idyllisch zwischen dem Lough Mask und Lough Corrib liegt. Die Umgebung lädt zu einer Wanderung ein, da hier für Irland untypisch ein größeres Waldgebiet vorhanden ist.

Wir starten in Cong an der Ruine der Cong Abbey. Man wendet sich von dort nach Westen zu einem Tor und überquert ein Flüßchen und betritt das angrenzende Waldgebiet. Dieser Wald ist Teil des weitläufigen Parks des südwärts gelegenen Ashford Castle.Wir biegen gleich nach rechts in den Wald ab und erreichen nach wenigen hundert Metern ein Grotte, die wir besichtigen.

Weiter geht es auf einem nahezu kreisförmig verlaufenden Weg zu einem Aussichtsturm, den man besteigen kann. Der Aufstieg erfolgt im Dunkeln auf den Turm, oder man hat eine Lampe dabei. Oben angekommen ist außer grünem Laub der umliegenden Bäume nichts zu sehen. Der Turm ist von einem aus der Familie Guiness vor über hundert Jahren gestiftet worden. Irgenwie hat man aber das Wachstum der umliegenden Bäume nicht mit einkalkuliert.

Wir gehen zurück zu dem an dem Flüsschen gelegenen Weg und kommen in das Gelände des Ashford Castle, welches heute ein Nobelhotel ist. Troztdem geniessen wir die gut gepflegte Parklandschaft mit Blick auf den Lough Corrib. Am Ufer dieses Sees führt ein Weg entlang bis zu einem Chalet.

Von dort wenden wir uns wieder nach Norden, anfangs noch in einem geschlossenen Wald, später aber auch durch offenes landwirtschaftlich genutztes Gelände. Nachdem wir eine Straßenkreuzung überquert haben, gehen wir nach einem Kilometer bei einem Parkplatz rechts wieder in den Wald. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur Pigeon Hole einer Grotte die über eine steile abwärtsführende Treppe zu erreichen ist. Diese Grotte ist durch die Erosion von Wasser in dem hier vorhandenen Kalkgestein entstanden. Von hier gelangen wir auf breitem Waldweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hike partners: his


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»