COVID-19: Current situation

Western Breach und Reusch Crater (Kilimanjaro Tag 4)


Published by Delta Pro , 28 September 2006, 09h17.

Region: World » Tansania
Date of the hike:15 February 2003
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: EAT 
Time: 6:00
Height gain: 980 m 3214 ft.

Tag 4 der Kilimanjaro Besteigung. Der Herzstück der Tour: Grossartiger Aufstieg durch die Western Breach in den riesigen Krater des Kilimanjaro!

Die Western Breach stellt den "schwierigsten" Normalaufstieg auf den Kili dar. Es gibt einige leichte Kletterstellen. Auf jeden Fall ist es die schönste und abwechslungsreichste Route. Sie führt direkt in die riesige Caldera auf dem Gipfel des Vulkans hinein, zu den berühmten Eisfeldern. Vom Crater Summit Camp (5700m) ist es nur eine halbe Stunde zum Gipfel des noch kürzlich aktiven inneren Kraters, des Reusch Craters. Hier steht man mitten im beherrschenden Berg Afrikas, weit über den Wolken, in dünner Luft.

Aufbruch mit dem ersten Licht im Arrow Camp (4800). Langsamer Aufstieg auf guten Bergpfaden in teilweise in leichter Kletterei (I). Grossartige Aussichten, Tiefblicke, etwas Neuschnee. Nach 4 Stunden und etwas "dizzy" erreichen wir den Kraterrand, die Western Breach und gehen wie im Traum zu den senkrechten Eiswänden. Kurzer, sehr lohnender Abstecher vom Camp auf den Reusch Krater.

Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+ F I

Post a comment»