Almaty - Алматы


Published by his , 16 May 2019, 07h03.

Region: World » Kasachstan
Date of the hike: 8 September 2018
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: KZ 
Maps:Maps.me

Es lohnt sich durchaus, in dieser zentralasiatischen Metropole einige Tage zu verbringen. Dafür spricht zum einen die günstige Lage der Stadt am Nordhang des Transili-Alatau mit dem damit verbundene günstigen Klimabedingungen und andererseits aber auch attraktiven Freizeitmöglichkeiten im naheliegenden Gebirge oder auch in den reichlich vorhanden Parkanlagen und Museen dieser Stadt. Weiterhin scheint die Bedeutung dieser Stadt trotz Umbenennung von "Alma-Ata" (Vater der Äpfel) zu "Almaty" (Äpfelchen) und Verlust des Regierungssitzes keinesfalls gelitten zu haben. Almatys Bevölkerung wächst ständig, und vielerorts sind massive Bautätigkeiten zu beobachten.
Auch hat Almaty eine recht gute Infrastruktur, sogar mit einer kleinen Metrolinie. Haupttransportmittel ist allerdings der Bus, mit dem man auch als Nichteinheimischer so halbwegs zurechtkommt. Allerdings kann man auch auf alle Transportmittel verzichten, wenn man sich nicht vor längeren Fussmärschen in Stadtlagen abschrecken lässt. Der Versuch einen Stadtplan in Papierform zu ergattern ist hier hoffnungslos. Weder eine Touristeninformation, noch der einzig auffindbare Buchladen konnten da weiterhelfen. Vom Vorteil ist, das die Stadt Almaty quadratisch angeordnet ist, so daß man sich gut orientieren kann. Es gibt hier auch viele Parks mit Wasserspielen, die im Sommer für ein angenehmes Klima sorgen.

Wer sich eine Besichtigungstour in dieser Stadt gönnen möchte, sollte irgendwo im Zentrum starten z.B. in Nähe des großen Basars. Von dort aus kann man durch verschiedene Parks Richtung Süden marschieren. Dabei gibt es reichlich Möglichkeiten Bauten aus Sowjetzeiten zumindest von außen zu besichtigen. Je näher man dem Gebirge kommt, desto neuer und prunkvoller werden die Gebäudeensembles. Der Aussichtsberg Kök-Töbe sollte auch unbedingt Bestandteil einer Besichtigungstour sein. Dort hinauf kommt man recht einfach zu Fuss oder auch mit einer modernen Gondelbahn europäischer Herkunft. Und wenn dann kein Smog über Almaty herrscht, ist eine Weitsicht in das südlich gelegene Gebirge und in die nördliche Steppe Kasachstan garantiert.

Hike partners: his


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 42134.gpx Tourenskizze!

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»