Trekking auf der Chinesischen Mauer


Published by annapurna , 16 May 2018, 20h27.

Region: World » China » Beijing
Date of the hike:25 April 2018
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Time: 5 days
Access to start point:ab Peking mit Taxi bzw. Kleinbus.
Access to end point:nach Peking mit Taxi bzw. Kleinbus.
Accommodation:Homestays und Hotels in den nahegelegenen Orten

"Is it steep?" fragt einer unserer Schweizer Reiseteilnehmer. “Just a little bit” erwidert Danny unser chinesischer Tourguide in typisch untertriebener Manier. Die Steilheit der Chinesischen Mauer wird generell gern von ausländischen Besuchern, aber auch einheimischen Touristen unterschätzt. Auch bei manchem Essen geht die Meinung zum Thema scharf sehr weit auseinander.

Unser kleines Grüppchen, bestehend aus chinesischen Guide und Fahrer, mir, dem Schweizer Reiseleiter und 6 Teilnehmern der Imbach Reisegruppe ist 8 Tage in Peking und an der chinesischen Mauer unterwegs. Der Fokus liegt auf Tageswanderungen an den verfallenen Abschnitten der über 6500 km langen Mauer, dem grössten Bauwerk der Menschheitsgeschichte.

Imbach bietet als einer der erfahrensten Wander-Veranstalter im deutschsprachigen Raum seit 2 Jahren diese spezielle Trekkingreise an. Die erste Reise fand noch exklusiv als Leserreise für den NZZ statt, nun konnten bereits 4 Reisen durchgeführt werden.

Ideale Reisezeit sind Frühling und Herbst mit jeweils unterschiedlichen Stimmungen, sei es die grüne Vegetation und Blumenvielfalt oder die Laubfärbung im Oktober.

Mit einem Kleinbus erreichen wir die Startpunkte der Tageswanderungen. Nach max. 5 Stunden sind die Touren beendet und der Fahrer holt uns dann am Ziel der Wanderungen ab. Für die Wegverpflegung und Wasser wird bestens gesorgt, wobei nach dem ausgiebigen Frühstück oft der Hunger unterwegs spät aufkommt. Die Mauer nördlich von Peking wird in verschiedene Abschnitte aufgeteilt. Wir wandern entlang der Mauer von Simai, Huangyaguan, Jiankou und weiteren Bereichen, die touristisch sehr unterschiedlich erschlossen sind. Kartenmaterial und Wegbezeichnungen sind kaum existent, und so sind ein chinesischer Guide und Fahrer unumgänglich. Landschaft, Mauerarchitektur und die Qualität der Mauer variieren oft beträchtlich. Völlig verständlich, dass nicht jeder Kilometer saniert werden kann und soll. Vor allem die verfallenen Sektoren mit Vegetation auf der Mauerkrone machen den Reiz der Wanderungen aus. Hier hält sich auch die Menge der Besucher in Grenzen. China ist eben in jedem Fall ein Land der Kontraste. Dies fängt in Peking mit seinen Altstadtgassen und Hochhäusern an und hört in den kleinen Dörfern im Schatten der Mauer auf. Einige Abschnitte werden kommerziell stark vermarktet, wo sogar Seilbahnen die Tagesbesucher aus Peking hinaufbefördern und eine Bobbahn den Abstieg ersetzt.

Wir dürfen alle Facetten der Mauer erleben. Zum Glück kennt unser Guide Danny die besten Wanderabschnitte. Er hat sich auf das Wandern in China spezialisiert und führt Gruppen aus aller Welt durch die spektakulären und abwechslungsreichen Trekkingdestinationen von China.

Seine Passion für die Geschichte Chinas und der Mauer, aber auch für die wunderschöne Bergwelt steckt uns alle an. Mit viel Optimismus, Humor und Lässigkeit bringt er alle Teilnehmer über die steilen Abschnitte. Bier und das leckere Essen haben vielleicht manchen Teilnehmer motiviert, die ausgesetzten Türme und Mauern zu überwinden.

Die Mauer bietet noch viel mehr als wir in den wenigen Tagen erkunden konnten, doch durften wir einen sehr vielseitigen und positiven Eindruck der Region mit nach Hause nehmen. Vor allem die Aufgeschlossenheit und Gastfreundschaft der Chinesen hat uns alle beeindruckt. Und für mich als Alpinist bietet die Mauer durchaus spannende Möglichkeiten zum Kraxeln, wo sich das Adrenalin freisetzen lässt.

Weitere Infos:

https://www.imbach.ch/reise/trekking-auf-der-chinesischen-mauer

Presseberichte:

https://www.blick.ch/life/reisen/active/unterwegs-im-reich-der-mitte-wandern-auf-der-chinesischen-mauer-id7016075.html

https://www.imbach.ch/rund-ums-reisen/reiseblog/chinesische-mauer


Hike partners: annapurna


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»