Gipfelbücher auf dem Piz Umbrail, 3033 m


Published by zaufen, 19 January 2020, 13h10. This page has been displayed 855 times.

Unsere Erfahrung seit 2011 ist: Fester Kasten ist jedenfalls besser als nur eine Plastikdose. Aber auch dann ist das Buch manchmal weg - vielleicht hat es auch jemand zum CAI oder SAC gebracht, als es voll war...



Comments (8)


Post a comment

Primi59 says: Gipfelbücher
Sent 19 January 2020, 13h55
Hallo zusammen
ich wechsle jeweils die Gipfelbücher vom Schilt und Tristli (Kt.GL) aus. Nasse Bücher habe ich schon haufenweise wieder mit nach Hause genommen. Ich kann es nicht ganz nachvollziehen wie das passieren kann, da beim Schilt ein richtiger Behälter am Kreuz befestigt ist und die Bücher zusätzlich noch in einem Plastiksack stecken. Leider werden sie häufig einfach nur so zum rein kritzeln benützt, ist immer wieder schade. Schön ist dafür, jeweils beim durchblättern, der Eine oder Andere HIKR. zu "lesen" :-).
Das Büchlein auf dem Tristli hab ich vor vielen Jahren erstmals in einer Gamelle dep. und gut "versteckt" im Gipfelaufbau verstaut, seit einiger Zeit ist die Gamelle nun am Gipfelkreuz mont. (hatte zu dieser Zeit noch keines).
Auch ich habe schon leere Behälter angetroffen und durch puren Zufall der "Dieb" angetroffen, dieser schickte es mir umgehend zu mit einer 20er-Note für ein Neues zu, HUT AB !
Seither schreibe ich jeweils meine Adr. im hintern Teil der Bücher rein mit der Bitte, mich zu inf. wenn sie bald zum wechseln sind.
Die Bücher kaufe und bezahle ich selber, so denke ich, darf ich diese als mein Eigentum nennen.
Den Büchersponsoren und denen welche sie auswechseln, möchte ich an diese Stelle herzlich danken und wünsche weiterhin viel Freude bei dieser Ausübung :-)

Gruss
Priska

3614adrian says: RE:Gipfelbücher
Sent 22 January 2020, 21h46
Die Adresse des Gipfelbuchsponsors zu hinterlegen macht sicher Sinn. Die Konkurrenzplattform hat mal eine Aktion ‚Kein Gipel ohne Gipfelbuch‘ gehabt. Da habe ich zwei Gamellen und zwei schöne Bucher gratis zugeschickt bekommen. Auf dem Höchtor habe ich eines deponiert. Das Problem des Erneuerns besteht da nicht. Es würde wohl 100 Jahre gehen bis es voll ist. Bei der Gamelle ist der Blitzeinschlag aber noch ein Problem. Einige kleine Büchlein habe ich in einem Velobidon auf Gipfeln deponiert. Das funktioniert recht gut.
Lg
Adrian

Primi59 says: RE:Gipfelbücher
Sent 23 January 2020, 07h40
.. das beim Höchtor es sehr lange dauern wird bis dieses Buch voll ist, kann ich mir gar nicht anderst vorstellen :-) Beim Schilt und Tristli ist es nicht möglich so lange zu warten. Das Entscheidende ist, wie dick und gross die Bücher halt sind, finde leider nicht immer die passende Grösse, hauptsächlich für die Gamelle.
Der Velobidon ist auch eine gute Sache auf Gipfeln zu dep. wo nicht so stark besucht werden. Das der Deckel auch immer richtig verschlossen wird, ist ja massgebend für den Erhalt in trockene Bücher zu schreiben, was an Orten wo auch Kinder darin/darumherum hantieren, schwieriger sein wird.

Vielleicht treffe ich mal auf einen Bidon von dir wenn er nicht grad allzu hoch dep. ist ;-)

Gruss
Priska


fastlane says: RE:Gipfelbücher
Sent 14 February 2020, 17h53
Diese Aktion gibt es übrigens immer noch. Einfach bei Gipfelbuch.ch nachfragen...

Primi59 says: RE:Gipfelbücher
Sent 17 February 2020, 13h14
aha, danke für die Info.
Sind das neue Bücher ? bekommt man diese Gratis oder muss man sie kaufen und in welcher Grösse sind diese ?

3614adrian says: RE:Gipfelbücher
Sent 17 February 2020, 16h35

fastlane says: RE:Gipfelbücher
Sent 17 February 2020, 18h44
https://mailchi.mp/7b398717a46a/der-herbst-wird-so-schn-wie-der-sommer-auf-gehts

Primi59 says: RE:Gipfelbücher
Sent 18 February 2020, 12h58
Adrian, ja ist mir bekannt, danke, muss mich mal tiefer in diese Seite graben ;-)
jedenfalls herzlichen Dank euch beiden


Post a comment»