(Pilatus Kulm, 2106 m) x 2


Publiziert von Naesi , 2. Oktober 2008 um 09:52.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:27 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 3 m
Strecke:Alpnachstad - Ämsigen - Mattalp - Chilchsteinen - Pilatus Kulm

Auf ein Neues auf den Pilatus, diesmal wie vor einer Woche geplant, zweimal von Alpnachstad OW startend.

Samstag morgen (20080927), die Sonne scheint - wie jeden Tag, übrigens. Doch zu sehen ist sie (noch) nicht, erahnen tu' ich sie jedoch: über den dichten Wolken, dem zähen Hochnebel, wird sie sich bestimmt zeigen...!?!

Abmarsch um 7.30 Uhr bei der Talstation der Pilatus Zahnradbahn in Alpnachstad, auf dem bereits unzählige Male diesen Sommer beschrittenen Weg durch die Wiese, auf der Strasse, hinein in den Wald, wo man wegen x Kehren nur langsam - dafür recht gemütlich und v.a. im Sommer angenehm kühl - emporwandert. Wieder dem Wald entkommend in 15 Minuten nach Ämsigen, dann ab zur Mattalp und - nein, hier besser noch keine Pause... zu windig, zu frisch - hinauf zu den "Chilchsteinen". Mit dicker Daunenjacke bestückt sitze ich in der Sonne und werde von der etwas sehr kühlen Bise umweht. Noch zirka 20 Minuten durchs Geröll, dann sieht mich die Kulm-Terrasse schon zum über 30sten Mal dieses Jahr *huch!*. 2 Std. 20 Min. für den ersten Streich... gute, übliche Zeit.

Oben angekommen, gleich ins nächste Bähnli gesetzt und wieder runter nach Alpnachstad. Dort werde ich ÖV-Nexus treffen, um den Weg auf ein Weiteres zu begehen *dies machen übrigens - da hat der Leser vollkommen recht - nur nicht-ganz-Geputzte*.

Mit Wasserfall-Quassel-nexus wird's ein wirklich sehr angenehmer Aufstieg: nicht zu schnell, thematisch sehr abwechslungsreich, interessant und lustig. Für unser unterhaltsames Wander-Diskutieren benötigen wir mehr als 4 Stunden Zeit - who cares?! Hauptsache fun... und sun...! Der Hochnebel hat sich in der Zwischenzeit noch etwas erhöht, sodass wir erst auf Kulm wirklich in der Sonne sitzen. Gut geschützt vor dem tieffliegenden Bergdohlen-Dung, genehmigen wir uns ein paar Kaffees aus dem Panorama Self Service Restaurant (die Kaffees im bedienten Restaurant oben sind mir schlichtweg zu bitter) und lauschen den entzückten Stimmchen einiger Ami-Touristen *uns-am-Kopf-kratz*.

Projekt geglückt... ausbaufähig... etwa 3'300 Höhenmeter... und morgen, Sonntag, werd' ich 30 ;-).







Tourengänger: Naesi


Kommentar hinzufügen»